Foto: shutterstock.com/Vintage_Tone
Börsengang
Werden bei dem Börsengang auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten, handelt es sich dabei um eine sogenannte Erstplatzierung beziehungsweise einen IPO (Initial Public Offering).
Plant ein Unternehmen einen Börsengang, so wird es in der Regel von einer Investmentbank oder einem Konsortium aus mehreren Investmentbanken unterstützt. Der Gang an die Börse ist ein zeitintensives Vorhaben und benötigt zumeist eine Vorlaufzeit von etwa einem Jahr.
weitere Themen
IPO der Bürochat-App
21.06.2019

Slack startet fulminant an der New Yorker Börse


Statistik
13.05.2019

Uber wurde beim Börsengang mit 82,4 Milliarden US-Dollar bewertet


Verhaltenes Börsendebüt
22.01.2019

startup300 auch am zweiten Handelstag im roten Bereich


Gigantischer IPO
30.11.2018

Softbank will mit Mobilfunk-Börsengang Milliarden erlösen


IPO
23.11.2018

Tencent bringt Musiksparte im Dezember an die New Yorker Börse


Berliner Kochboxen-Versender
13.11.2018

HelloFresh wächst und schreibt weiter rote Zahlen


Rätselhafte Firma
22.10.2018

Was steckt hinter dem Software-Anbieter Palantir?


Börsengang
12.10.2018

Tencent verschiebt IPO von Musiksparte


Börsengang im nächsten Jahr 
01.10.2018

Slack visiert Bewertung auf 7 Milliarden US-Dollar an


Tesla-Chef
28.09.2018

US-Börsenaufsicht reicht Klage gegen Elon Musk ein