Beim Cloud Computing werden Software und Hardware nicht mehr von den Anwendern selbst betrieben, sondern über spezielle Anbieter bezogen, die die entsprechenden Dienste auf entfernten Systemen verfügbar machen.">
Cloud Computing
Für den Zugriff auf diese Dienste kommen zumeist Standardanwendungen zum Einsatz. In der Regel genügt dazu ein Webbrowser.
Beinahe jede Art von Anwendung lässt sich ins Internet auslagern. Ein großer Vorteil ist dabei die hohe Verfügbarkeit, sofern die Anwendungen auf entsprechend ausgestatteten Servern laufen. Die Nutzung wird verbrauchsabhängig abrechnet
weitere Themen
Kooperation bei Cloud-Diensten
27.03.2019

Volkswagen und Amazon vereinbaren tiefgreifende Partnerschaft


Neue Womanpower
08.01.2019

Carmen Windhaber ist Head of Sales bei eyepin


Empfang von Geodaten
28.11.2018

Amazons Cloud-Dienst AWS startet Satelliten-Service


Vernetzung im Auto
23.11.2018

Volkswagen steigt bei Digital-Spezialist Diconium ein


Google Cloud Summit in München
21.11.2018

Google singt Loblied auf die Cloud



Strom durch erneuerbare Energie
20.11.2018

Google will Rechenzentrum in Dänemark errichten


Nachfolger von Diane Greene
19.11.2018

Thomas Kurian ist neuer Chef von Googles Cloud-Geschäft


Recruiting as a Service
13.11.2018

Fachkräfte finden mit " src="/image/icon_closedtag_mini.gif" style="display: none;">Cloud, KI und Social Media" src="/image/icon_closedtag_mini.gif" style="display: none;">


Im Kampf gegen Salesforce
12.11.2018

SAP übernimmt Qualtrics für acht Milliarden US-Dollar


Gewinnsprung
25.10.2018

Starke Microsoft-Zahlen dank Cloud-Geschäft