Datenschutz
So entstehen Interessenprofile, die wiederum dazu dienen, Usern Werbung oder Produkte einzublenden, die zu ihren Interessen passen. Dabei muss der Datenschutz gewahrt bleiben. Laut Telemediengesetz muss ein Anbieter die Besucher seiner Seite über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten informieren. Targeting-Anbieter und Vermarkter betonen, dass es nicht darum geht, einzelne Personen zu identifizieren, sondern anonyme Profile zu erstellen und die User bestimmten Zielgruppen zuzuordnen. Cookies regelmäßig zu löschen, ist eine Möglichkeit, die eigene Privatsphäre im Netz stärker zu schützen.
weitere Themen
Entfernen von Posts
17.02.2020

Facebook: Externe Überprüfungen beim Löschen von Inhalten


Nachgefragt
17.02.2020

"Ich möchte KMU die Scheu vor dem Thema DSGVO nehmen."


Datenschutzbehörde schreitet ein
14.02.2020

Datenschützer kippen Start von Facebooks Dating-Funktion


BVDW-Studie
28.01.2020

Zwei von drei deutschen Internet-Nutzern meinen zu wissen, was ein Cookie ist


Deloitte-Umfrage
23.01.2020

DSGVO: Zwei Drittel der österreichischen Unternehmen arbeiten noch an Umsetzung



Einsatz von Technologie
22.01.2020

Google-Chef fordert rasche Regeln für Gesichtserkennung


Rückzug
20.01.2020

Alexandra Vetrovsky-Brychta legt Amt als Vize-Präsidentin des iab austria zurück


Personalia
14.01.2020

Ehemaliger ÖWA-Geschäftsführer Hannes Dünser gründet Beratungsunternehmen


Gesetzesentwurf
04.12.2019

ePrivacy-Verordnung geht zurück an den Start


Neues Tool
04.12.2019

Fotos und Videos von Facebook zu Google Fotos verschieben