Halbjahresbericht 2022 11.08.2022, 10:00 Uhr

NEW WORK SE: E-Recruiting-Geschäft legt um 25 Prozent zu

Laut aktuellem Halbjahresbericht der NEW WORK SE wächst der Umsatz  um 12 Prozent und verzeichnet somit im Vergleich zum Vorjahr ein zweistelliges Wachstum.
(Quelle: Pixabay)
Die NEW WORK SE, unter anderem Muttergesellschaft von XING, dem führenden beruflichen Netzwerk im deutschsprachigen Raum, und von kununu, dem europaweit führenden Arbeitgeberbewertungsportal, legte heute die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse stiegen gegenüber Vorjahr zweistellig um 12 Prozent auf 152,6 Millionen Euro. Das Pro-Forma-EBITDA stieg im selben Zeitraum um 2 Prozent auf 53,5 Millionen Euro. Grund für das leicht unterproportionale Wachstum sind weniger Marketingausgaben und Reisekosten im Vorjahreszeitraum. Das Pro-Forma-Konzernergebnis lag aufgrund einmaliger Abschreibungen, die im Zusammenhang mit der Neuausrichtung der XING Plattform anfielen, mit 24,3 Millionen Euro um 1,7 Prozent unter dem des Vorjahres.

Wachstumstrend bei B2B-E-Recruiting verstetigt sich

Die Anfang dieses Jahres kommunizierte strategische Neuausrichtung der NEW WORK SE zeigt erste Erfolge. So konnte der Bereich B2B-E-Recruiting um 25 Prozent auf 98,8 Millionen Euro zulegen. Im Segment B2C erlöste die NEW WORK SE 45,6 Millionen Euro. Der Rückgang um 8 Prozent war erwartet und Folge der auf die E-Recruiting-Geschäft fokussierten Monetarisierungsstrategie des Unternehmens. Im Segment B2B Marketing Solutions wuchs der Umsatz um 4 Prozent auf 8,2 Millionen Euro. Die NEW WORK SE bilanziert den bisherigen Geschäftsbereich „Events“ als zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswert. Denn wegen der konsequenten Fokussierung auf die neue Strategie wird das Eventsgeschäft künftig nicht mehr in der bisherigen Form fortgeführt. Für Teile dessen – namentlich das erfolgreiche Ticketing-Geschäft – wird ein neuer Eigentümer gesucht.
Petra von Strombeck, CEO der NEW WORK SE: „Die neue strategische Ausrichtung unserer Gruppe, deren Schwerpunkt auf der Monetarisierung unserer Recruiting-Lösungen liegt, trägt im ersten Halbjahr bereits erfreuliche Früchte. Der Fachkräftemangel verschärft sich durch den demografischen Wandel weiter. Fachkräfte und Talente sind heute eine stark umworbene, weil seltene, Spezies geworden. Und genau hier setzen wir mit unseren innovativen Lösungen an, bieten HR-Abteilungen Zugang zum größten Talentpool im deutschsprachigen Raum und helfen ihnen, die dringend benötigten Talente zu finden. Unser Ziel ist klar: Wir wollen der führende Recruiting-Partner im DACH-Raum sein."

XING und kununu sind führende Anbieter in ihren Segmenten

Die beiden großen B2C-Marken XING und kununu verzeichnen bei den nicht-finanziellen Kennzahlen weiterhin deutliches Wachstum. So hat XING im Jahresvergleich 1,4 Millionen neue Mitglieder willkommen geheißen und verzeichnet heute rund 21 Millionen Mitglieder. Damit unterstreicht die Marke erneut ihre Rolle als führendes berufliches Netzwerk im deutschsprachigen Raum. kununu, die führende Arbeitgeberbewertungsplattform in Europa, legt erneut kräftig an Reviews, Kultur- und Gehaltsdaten zu. So verzeichnet kununu Ende des ersten Halbjahres nun insgesamt 7,2 Millionen Workplace Insights – davon mehr als 2,1 Millionen Gehaltsdaten. 
Der Ausblick der NEW WORK SE ist insbesondere durch den sich weiter verschärfenden Mangel an Arbeitskräften, von dem das Unternehmen mit seinen E-Recruiting-Lösungen profitiert, weiterhin positiv. Die Umsatzprognose erhöht sich leicht: Die NEW WORK SE peilt nun für das Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an.



Das könnte Sie auch interessieren