E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
Geschäft mit Nutzerdaten
23.01.2018

Amazon will Alexa-Aufnahmen weitergeben


Trotz Amazon Fresh
23.01.2018

Wird der Online-Lebensmittelhandel nicht ernst genommen?


4. Quartal
23.01.2018

Netflix: Nutzerzahlen und Erlöse stiegen mehr als erwartet


E-Commerce-Trends 23.01.18
23.01.2018

Richemont übernimmt Yoox-Net-A-Porter komplett


In eigener Sache
22.01.2018

Shop-Award 2018: Die Shortlist steht



Zalando-Vorstandsmitglied
22.01.2018

Robert Gentz: "Amazon ist sowohl Partner als auch Wettbewerber"


bevh-Studie
22.01.2018

E-Commerce wächst 2017 um 10,9 Prozent


Kassenloses Bezahlen
22.01.2018

Erster "Amazon Go" Supermarkt geht an den Start


Start-up vorgestellt
22.01.2018

8select will Händlern Produktempfehlungen erleichtern


E-Commerce-Trends 22.01.18
22.01.2018

Babymarkt.de strebt zur Marktführerschaft