#RethinkRetail-Umfrage 13.03.2019, 08:49 Uhr

9 von 10 Österreicher sind für höhere Besteuerung digitaler Großkonzerne

Laut einer Umfrage des Handelsverbandes, empfinden die Österreicherinnen und Österreicher die geringe Besteuerung internationaler E-Commerce-Marktplätze als ungerecht. Trotzdem kaufen 79 Prozent auf Amazon ein, 44 Prozent nutzen sogar Amazon Prime.
Die Umfrage zeigt, 85 Prozent der Konsumenten wollen regionale Produkte im Handel und Nahversorgung, jeder zweite nutzt jedoch Amazon Prime.
(Quelle: Pixabay)
Der Handelsverband hat in Zusammenarbeit mit MindTake Research mehr als 1.000 Konsumentinnen und Konsumenten befragt, wie sie zu internationalen E-Commerce Marktplätzen wie Amazon oder eBay stehen. 
Rund drei Viertel der Befragten gaben an, dass internationale E-Commerce-Marktplätze wie Amazon, die hierzulande keine Steuern zahlen, eine Gefahr für den heimischen Handel darstellen. "87 Prozent der heimischen Konsumenten empfinden die aktuelle Besteuerung digitaler Großkonzerne wie Amazon und Alibaba in Österreich als unfair. Sieben von zehn Österreicherinnen und Österreichern befürchten überdies eine zunehmende Dominanz globaler Plattformen und langfristig die Herausbildung eines Monopols", ergänzt Rainer Will, Handelsverband-Geschäftsführer. Ganze 82 Prozent der Befragten, befürworten daher die Beschwerde des Handelsverbandes gegen Amazon, um mutmaßlich wettbewerbswidrige Geschäftsbedingungen auf dem Marktplatz von Amazon abzustellen.
Als positiver Aspekt im E-Commerce wurde von 59 Prozent vor allem die große Auswahl und Produktvielfalt bewertet. 58 Prozent erfreuen sich besonders an den günstigen Preisen. Am häufigsten kaufen die Österreicherinnen und Österreicher bei Amazon ein (79 Prozent). Zalando sowie eBay wird von elf Prozent der Befragten genutzt und willhaben.at von zehn Prozent. Über den Billa Webshop kaufen fünf Prozent der Befragten für den täglichen Bedarf ein. 44 Prozent der Befragten nutzen Amazon Prime und sechs Prozent möchten noch dieses Jahr eine Mitgliedschaft abschließen. Weitere sechs Prozent haben den Voice Commerce Lautsprecher Amazon Echo (Alexa) und drei Prozent lassen sich vor dem Kauf von der Sprachassistentin Alexa beraten.


Das könnte Sie auch interessieren