Änderungen beim Layout 21.01.2019, 10:35 Uhr

Amazon automatisiert Produktbeschreibungen

Händler, die bei Amazon Produkte zum Verkauf einstellen wollen, pflegten bisher die Daten und Informationen selbst ein. Das soll nun automatisiert werden. Will Amazon damit selbst darüber bestimmen, welche Inhalte für Käufer angezeigt werden?
(Quelle: shutterstock.com/Gil C)
Das Anlegen neuer Produktangebote auf dem Amazon-Marktplatz ändert sich für Händler. Während bisher die Beschreibungen und Kategorien von den Händlern selbst gewählt wurden, soll in Zukunft das System darüber entscheiden, wie die Artikel dargestellt werden. Das berichtet revoic.com. Die Änderungen sollen den Einstellungsprozess übersichtlicher und einfacher machen.
"Wenn mehrere Verkäufer dasselbe Produkt über eine Detailseite verkaufen, kombinieren und präsentieren wir die besten Produktdaten, um Kunden so das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten." So erklärt Amazon den Händlern die neue Vorgehensweise. Das heißt, Amazon selbst bestimmt nun die Beschreibungen der Artikel, nicht mehr die Markeninhaber oder Händler, die einen Artikel zuerst eingestellt hatten. 
Zweifellos sind die Änderungen darauf ausgerichtet, mit den Produktbeschreibungen die potenziellen Käufer anzusprechen, um so die Konversionen anzutreiben. Davon profitiert natürlich Amazon. SEO dagegen könnte schwierig werden, denn spezifische Keywords lassen sich dann nicht mehr von den Händlern setzen, moniert onlinehändler-news.
Bisher ließ sich das Ranking bei Amazon auch von den Händlern selbst beeinflussen.

Autor(in) Online Redaktion


Das könnte Sie auch interessieren