Shopping-Event 18.07.2019, 10:12 Uhr

Amazons Prime Day bricht alle Rekorde

Der diesjährige Prime Day von Amazon wurde mit 175 Millionen verkauften Produkten zum größten Shopping-Event aller Zeiten. Die Marktplatz-Händler erzielten weltweit einen Umsatz von rund zwei Milliarden US-Dollar.
(Quelle: shutterstock.com/dennizn )
Der diesjährige Amazon Prime Day hat den Marktplätz-Händlern weltweit Umsätze von über zwei Milliarden US-Dollar in die Kassen gespült. Insgesamt wurden vom 15. bis zum 16. Juli 175 Millionen Produkte von Webshoppern gekauft. Damit war der diesjährige Prime Day laut Amazon weltweit erfolgreicher als der Black Friday und Cyber Monday zusammen.
Zum Vergleich: 2018 erwirtschafteten Händler an dem Shopping-Event, das damals nur 36 Stunden lang dauerte, Umsätze von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar und verkauften rund 100 Millionen Artikel.
Zu den beliebtesten Produktgruppen am diesjährigen Prime Day zählten Computer und Zubehör, Küche, Spielzeug und Drogerieartikel. Besonders beliebte Angebote unter den Amazon Devices waren unter anderem der Echo Dot, der Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung und der Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung. Des Weiteren wurde unter anderem der OSRAM Smart+ Plug, der JBL Bluetooth Lautsprecher und die Jamie Oliver Pfanne von Tefal besonders häufig geshoppt.

Mitglieder aus 18 verschiedenen Ländern

Laut Amazon haben Prime-Mitglieder an den beiden Event-Tagen weltweit mehr als eine Milliarde US-Dollar gespart. Die Mitglieder stammten dabei aus 18 verschiedenen Ländern, in denen Amazon Prime mittlerweile verfügbar ist. Am ersten Prime Day 2015 waren es noch neun Länder. Damit hat sich die Verfügbarkeit von Prime in den letzten vier Jahren verdoppelt.
Amazon führte Prime ursprünglich mit dem Vorteil eines schnelleren kostenlosen Versands ein und fügte später unter anderem den Zugang zu seinem Video- und Musik-Streaming-Dienst hinzu. Der Zulauf zu dem Prime-Programm wurde auch nicht durch die zwischenzeitlichen Erhöhungen des Abo-Preises gestoppt. Amazon hat mehr als 100 Millionen Prime-Kunden weltweit und wächst weiterhin - genauere Zahlen nennt der Konzern nicht.


Das könnte Sie auch interessieren