Amazon 06.05.2021, 10:15 Uhr

Jeff Bezos verkauft Aktien um 2 Milliarden Dollar und fliegt im Juli ins All

Die Amazon-Zahlen verdreifachten sich Corona-bedingt und sorgten zuletzt dafür, dass Amazon-Chef Jeff Bezos Aktien im Wert von 2 Milliarden Dollar veräußerte. Am 20. Juli soll dann die erste Astronauten-Crew von Blue Origin ins All starten.
Jeff Bezos machte im Corona-Jahr Rekord-Umsätze mit Amazon. Nun verkaufte er laut US Börsenaufsicht Aktien um insgesamt 2 Milliarden Dollar, was wiederum in Bezos Raumfahrt-Pläne investiert werden soll.
(Quelle: Amazon)
Am 5. Mai 2021 verkündete die US Börsenaufsicht SEC, dass Amazon-Chef Jeff Bezos Aktien des Online-Riesen für insgesamt 2 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) verkaufte. Bereits im Jahr 2020 trennte sich Bezos von Amazon-Anteilen um mehr als 7 Milliarden Dollar. Bezos verkündete bereits, dass er im dritten Quartal 2021 den Vorstandsvorsitz bei Amazon abgeben möchte und als geschäftsführender Verwaltungsratschef fungieren wird.

Erster bemannter Blue Origin All-Flug im Juli 2021 geplant

Details, aus welchen Gründen Bezos zuletzt Anteile verkaufte, sind nicht bekannt. In der Vergangenheit kündigte Bezos allerdings an, jährlich einen Milliarden-Betrag in sein Raketen-Start-up Blue Origin zu investieren. Blue Origin ist die größte Konkurrenz für Elon Musk und sein Raumfahrt-Projekt Space X. Blue Origin kündigte vor wenigen Tagen an, am 20. Juli erstmalig bemannt ins All zu fliegen. Interessierte können einen freien Platz in der Astronauten-Kapsel „New Shepard“ ersteigern. „Dieser Sitz wird verändern, wie du die Welt siehst“, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens auf Twitter.



Das könnte Sie auch interessieren