Robert Bueninck, Klarna 25.01.2019, 12:28 Uhr

"Die wohl beste Verkörperung von 'smoooth' ist Snoop Dogg."

Robert Bueninck ist der Geschäftsführer des Zahlungsdienstleisters Klarna im DACH-Raum. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen insgesamt 10 Millionen neue Nutzer verzeichnen. Außerdem wird der E-Commerce-Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgebaut. Der US-amerikanische Rapper Snoop Dogg investierte in Klarna und ist Teil der "Smoooth-Kampagne".
Robert Bueninck, Geschäftsführer von Klarna in der DACH-Region: "Da der österreichische Online-Handel stetig wächst, sehen wir großes Potenzial und werden unser Geschäft in der Republik weiter ausbauen."
(Quelle: Klarna)
Klarna kann aktuell auf 60 Millionen Kunden und 100.000 Händler weltweit stolz sein. Welche Ziele haben Sie sich für 2019 gesetzt? 
Robert Bueninck: Selbstverständlich werden wir daran arbeiten, dass noch mehr Händler Klarna integrieren und Online-Shopper noch öfter mit Klarna bezahlen. Eines unserer Ziele für 2019 ist es daher, ganz im Sinne unserer „Customer First“-Strategie, unseren Kunden einen noch höheren Mehrwert zu bieten.  An möglichst vielen Punkten ihrer persönlichen Customer Journey sollen sie auf die Vorteile von Klarna zurückgreifen können. Dazu werden wir Funktionen und Services, wie beispielsweise die Klarna App, unseren virtuellen Shopping-Assistenten, weiter ausbauen. Diese Fokussierung auf den Kunden kommt dann wiederum auch dem Händler zugute, denn sie kann sich positiv auf den Warenkorb, die Conversion Rate und die Kundenzufriedenheit auswirken.
Allein im vergangenen Jahr konnte Klarna 10 Millionen neue Nutzer im DACH- Raum vorweisen. Wie wichtig ist der DACH-Raum und wie wichtig ist der österreichische Markt für Klarna?
Robert Bueninck: Der DACH-Raum ist von strategischer Wichtigkeit für Klarna – nicht nur, weil er unsere größte Region ist. Auch wenn sich der Großteil unserer Geschäftsaktivitäten in der Region derzeit in Deutschland abspielt, bin ich davon überzeugt, dass man in DACH ohne Österreich nicht erfolgreich sein kann und die Länder gleichwertig behandeln muss. Da der österreichische Online-Handel stetig wächst, sehen wir großes Potenzial und werden unser Geschäft in der Republik weiter ausbauen. Deshalb werden wir uns an unserem Standort in Wien vergrößern. Zum Beispiel haben wir bereits mit der Einstellung neuer Mitarbeiter begonnen.
Wie kam es eigentlich zur Zusammenarbeit mit Snoop Dogg?
Robert Bueninck: In den vergangenen Jahren waren „Smoooth Payments“ für Klarna sowohl kommunikative Leitidee als auch Unternehmensvision: Wir stehen für reibungslose und einfache Bezahlerlebnisse. Weil wir „smoooth“ allerdings auf die nächste Stufe heben wollten, haben wir uns gefragt, wer diese Idee am besten verkörpert. Die Antwort lag auf der Hand. Die wohl beste Verkörperung von „smoooth“ ist Snoop Dogg. Also haben wir uns mit seinem Team in Verbindung gesetzt, um herauszufinden, ob er Interesse daran hätte, Teil unserer Kampagne zu werden. Es wurde schnell klar, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben, dass er großes Interesse an Klarna als Unternehmen hat und dass wir gemeinsam unbedingt etwas erschaffen wollen, das weit über eine traditionelle Kampagne hinausgeht.
Ein Investor, der parallel als Testimonial auftritt, ist nicht alltäglich: Was kann und was soll Snoop Dogg für die Marke Klarna erreichen?
Robert Bueninck: Damit die Rezipienten über eine Marke und ein Unternehmen sprechen und wirklich verstehen, wofür sie stehen und was das Unternehmen ganz konkret macht, muss man in der heutigen Medienlandschaft für eine echte Sensation sorgen. Man braucht einen Aufhänger – und Snoop Dogg als echte Ikone der Popkultur ist ein ausgezeichneter Aufhänger. Für Klarna ist das die bisher größte und erste Zusammenarbeit dieser Art. Und deshalb hoffen wir natürlich, dass sie die Menschen begeistert und davon überzeugt, dass Klarna alles andere als ein gewöhnlicher Zahlungsanbieter ist.
Können Sie in wenigen Worten beschreiben was Sie von anderen Zahlungsdienstleistern unterscheidet?
Robert Bueninck: Wir bei Klarna bieten unseren Kunden ein sicheres und einfaches Bezahl- und Einkaufserlebnis und stellen ihnen dabei insbesondere nach dem Kauf eines Produkts vielfältige Services zur Verfügung: Über die Klarna App können Kunden ihre Einkäufe in Echtzeit verwalten, per Chat ist der Kundenservice 24/7 erreichbar. Gerade diese Funktionalitäten sind für den Banking- und Payment-Bereich einzigartig.
Hier erfahren Sie mehr über Klarna.


Das könnte Sie auch interessieren