Personalie 12.08.2022, 10:30 Uhr

DHL Express Austria-CEO Ralf Schweighöfer um drei Jahre verlängert

Der Vertrag von Ralf Schweighöfer, der aktuell bis Ende des Jahres läuft, wird um weitere drei Jahre bis 31. Dezember 2025 verlängert. Schweighöfer ist bereits seit 2011 in der Position.
Ralf Schweighöfer, CEO von DHL Express Austria
(Quelle: DHL/Christian Husar)
Ralf Schweighöfer leitet seit elf Jahren als Geschäftsführer die DHL Express (Austria) GmbH. Das seit 1980 in Österreich vertretene Unternehmen ist mit mehr als rund 600 MitarbeiterInnen Marktführer im internationalen Expressversand. Ralf Schweighöfer zeichnet seine Leidenschaft für allerhöchste Kunden- und Serviceorientierung aus. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind nicht nur Schlagwörter für ihn: So setzt er seit Jahren bei DHL Express Austria auf die Entwicklung nachhaltiger Logistiklösungen (Go Green), auf die Unterstützung sozialer Einrichtungen (Go Help) und auf die Förderung junger Talente (Go Teach).
„Ich habe zahlreiche Ideen, wie wir in der Logistikbranche einen positiven Beitrag zur Gesellschaft und Umwelt leisten können und auch das Thema Innovation vorantreiben können. Insofern freue ich mich sehr auf die weiteren drei Jahre als CEO bei DHL Express Austria und auf die erfolgreiche Umsetzung vieler spannender Projekte – mit Michael Eckelsberger als zweiten Geschäftsführer an meiner Seite“, sagt Ralf Schweighöfer.

Platz 2 des Great Place to Work Rankings

Seit 2017 ist Schweighöfer Jury-Mitglied beim renommierten Top-Service Österreich CX-Award. Fundamental wichtig ist ihm die Zusammenarbeit mit den Menschen bei DHL Express und sein Bestreben für alle MitarbeiterInnen jeden Tag einen „Great Place To Work“ zu schaffen. Heuer belegte DHL Express Austria erneut den 2. Platz auf der Rangliste von Great Place to Work® und liegt somit – zum fünften Mal in Folge – im absoluten Spitzenfeld der beliebtesten Arbeitgeber in Österreich.
Zudem lud Ralf Schweighöfer im Juni offiziell zur Premiere der Eventreihe „The Yellow Circle“, um kontinuierliche Verbesserung und neue Verbindungen in der österreichischen Gesellschaft und Wirtschaft voranzutreiben. Eine zweite Ausgabe ist bereits in Planung.



Das könnte Sie auch interessieren