Social Commerce 05.10.2022, 10:00 Uhr

Vorerst nur in den USA: TikTok wagt sich erneut ans Live Shopping

Medienberichten zufolge plant TikTok den Start eines neuen Live-Shopping-Services in den USA. Erst im Sommer hatte die ByteDance-Tochter nach einer gescheiterten Testphase in Europa dieses Vorhaben beendet, scheint jetzt jedoch erneut in die Offensive zu gehen.
(Quelle: Pixabay)
Bald könnte es möglich sein, zwischen den Kurzvideos mal schnell ein neues T-Shirt zu kaufen: Wie diverse Medien berichten, soll TikTok kurz davor stehen, einen neuen Live-Shopping-Service in den USA in Kooperation mit der Plattform Talk Shop Live zu launchen. Die Verhandlungen seien jedoch noch nicht final abgeschlossen, beide Unternehmen haben sich bislang nicht dazu geäußert.

Erneute Live-Shopping-Offensive?

TikTok hat in Europa bereits mit Shopping-Funktionen experimentiert, stoppte das Projekt jedoch, als die Umsatzziele nicht erreicht wurden. Aktuell können Nutzer nur über gesponserte Beiträge von Unternehmen Artikel kaufen. Die Kurzvideoplattform ist dazu kürzlich eine Partnerschaft mit Penguin Random House eingegangen. Wenn User ein Buch des Verlags in einem Beitrag erwähnen, können sie einen Link hinzufügen, der zu einer Seite mit Informationen über die Veröffentlichung führt.
Es scheint, als ob TikTok zumindest in den USA nochmal in den Offensive gehen will. Live-Shopping ist im europäischen Markt zwar bereits angekommen, allerdings erfährt es noch nicht den gleichen Aufschwung wie beispielsweise in China. Das Potenzial dahinter sei aber in jedem Fall riesig, meint Philip Papendieck, Co-Founder und CEO von Intermate - in diesem Beitrag beschreibt er, wie Marken die Streaming-Events am besten einsetzen können.




Das könnte Sie auch interessieren