Partnerschaft mit Shopify 07.12.2021, 11:30 Uhr

Deutschland: Spotify steigt auch in den E-Commerce ein

Global angekündigt wurde es bereits im Oktober, jetzt folgt die Umsetzung für den deutschen Markt: Ab sofort können deutsche Spotify-Hörer Merchandise von Künstlern direkt über die Streaming-Plattform kaufen. Möglich macht das die Partnerschaft mit Shopify.
(Quelle: Shopify)
Im Oktober dieses Jahres kündigte Shopify, E-Commerce-Plattform für den Omnichannel-Vertrieb, eine neue strategische Partnerschaft mit der Streaming-Plattform Spotify an. Das Ziel: Über das Musikangebot hinaus sollen Künstler ihren Fans Merchandise-Artikel und weitere Produkte direkt anbieten können.
Das Angebot stand zu Beginn nur in Kanada, den USA, Großbritannien, Australien und Neuseeland zur Verfügung. Ab sofort ist die Funktion nun aber auch in Deutschland verfügbar. Die Funktion wird nach erfolgreicher Einführung in ausgewählten Regionen stetig weiter ausgerollt.

Creator Economy unterstützen

Shopify betont, mit der Kooperation bewusst die Creator Economy unterstützen zu wollen und zudem KünstlerInnen dabei zu helfen, ihren Fans über das Musikangebot hinaus Merchandise direkt anzubieten. KünstlerInnen könnten ihre Produkte nun genau dort zur Verfügung stellen, wo HörerInnen und Fans am häufigsten mit ihrer Musik in Berührung kommen. 
Durch die Verbindung des Shopify-Dashboards mit dem "Spotify for Artists"-Kontos können Musikstars kuratierte Produkte direkt auf ihren Spotify-Profilen präsentieren. NutzerInnen wiederum können unmittelbar auf das Merchandise ihrer Lieblingskünstler zugreifen.
So hätten die KünstlerInnen die Möglichkeit, eine stärkere Marke aufzubauen und ihr Produkte über diverse Vertriebskanäle aus einer Hand zu vertreiben. "Denn zu den Vertriebskanälen gehören nicht nur führende Marktplätze und Social-Media-Kanäle, sondern jetzt auch einer der beliebtesten Audio-Streaming-Dienste der Welt mit einem umfassenden Ökosystem von Dienstleistungen und Apps", so Shopify. KünstlerInnen, die schon von einer großen Fangemeinde profitieren, könnten mit Shopify mühelos große Mengen an Datenverkehr bewältigen, wie beispielsweise bei Product Drops.

Grundlegender Paradigmenwechsel

"Im Handel hat ein grundlegender Paradigmenwechsel stattgefunden: Bisher war es so, dass die Menschen den Weg zum Händler gesucht haben; heute müssen Händler die richtigen Wege und Kanäle aussuchen, um Menschen zu erreichen. Als Commerce-Betriebssystem gibt Shopify Händlern Zugang zu einem umfassenden Netzwerk von Vertriebs- und Marketingkanälen, die ihnen ermöglichen, dort präsent zu sein, wo ihre Kunden es sind", so Roman Zenner, Technical Partner Manager bei Shopify.



Das könnte Sie auch interessieren