Statista 06.03.2019, 08:29 Uhr

2023 gibt es 105 Millionen 5G-Mobilfunkanschlüsse in Westeuropa

Der Ericsson Mobility Report für 2019 zeigt auf, dass es 2023 weltweit bereits eine Milliarde 5G-Mobilfunkanschlüsse geben wird. Die meisten davon in Asien und Nordamerika. Westeuropa ist mit 105 Millionen 5G-Anschlüssen bis 2023 weltweit an dritter Stelle.
Nach nicht einmal zehn Jahren LTE-Netz (4G) steht bereits der Mobilfunkstandard 5G in den Startlöchern. Bis 2021 werden in Westeuropa 105 Millionen 5G-Anschlüsse vorhanden sein.
(Quelle: Statista)
Der Mobilfunkstandard 5G soll eine 100 mal höhere Datenrate als das derzeitige 4G-Netz vorweisen. Das wären bis zu 10.000 Mbits pro Sekunde. Der Ericsson Mobility Report für 2019, geht von vier Millionen 5G-Mobilanschlüssen weltweit aus. Bis 2023 sollen bereits eine Milliarde 5G-Mobilfunkanschlüsse weltweit vorhanden sein, 105 Millionen davon alleine in Westeuropa.
Die meisten 5G-Anschlüsse wird es laut Statistik von Statista in Asien und Ozeanien geben. 2024 werden in Asien mehr als 900 Millionen 5G-Anschlüsse vorhanden sein, das macht weit mehr als die Hälfte der voraussichtlichen weltweiten Anschlüsse aus. Nordamerika belegt den zweiten Platz, bei der Anzahl der 5G-Mobilfunkanschlüsse, an dritter Stelle ist Westeuropa. In Osteuropa, Lateinamerika und dem Nahen Osten, sowie in Afrika werden sich die 5G-Anschlüsse ab 2022 erst etablieren.


Das könnte Sie auch interessieren