Bestandsaufnahme 15.07.2019, 10:15 Uhr

Über die Hälfte hat mehr als zehn Apps auf dem Smartphone installiert

Laut einer aktuellen Mindshare-Umfrage haben die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher mehr als zehn Apps auf ihrem Smartphone selbst installiert.
(Quelle: Pixabay)
Das Smartphone begleitet uns überall hin. Es liegt neben dem Bett, es kommt mit auf die Toilette und auch beim Essen werfen wir einen Blick darauf. Vor dem Schlafen gehen checken 51 Prozent der 5- bis 29-Jährigen das Handy, bei den 15-bis 59-Jährigen sind es immerhin noch rund ein Viertel.
Unter den Befragten haben 34 Prozent nicht mehr als zehn Apps selbst installiert. Poweruser mit mehr als 30 installierten Apps sind immerhin noch 13 Prozent der 254 befragten Österreicherinnen und Österreich im Alter von 15 bis 59 Jahren. Interessant ist, dass die Anzahl der Apps verglichen zum Vorjahr praktisch gleich geblieben ist. „Relevanter Content ist über alle Kanäle hinweg entscheidend. Auch im TV steigt das Senderangebot, aber der Seher beschränkt seine Favoriten auf eine bestimmte Anzahl“, sagt Sabine Auer-Germann, COO Mindshare.
Über die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher hat laut einer Umfrage von Mindshare mehr als zehn Apps auf dem Smartphone selbst installiert.
Quelle: Mindshare Austria
Die Jüngeren verwenden am häufigsten Social-Apps wie Instagram. Die Gruppe über 30 Jahre setzt vor allem auf Navigation. Ungeschlagen über alle Altersgruppen hinweg ist WhatsApp. Je relevanter eine App für den User ist, desto eher ist dieser bereit auch Standortdaten zu teilen oder den Zugriff auf Fotos, Medien und die Kamera freizugeben. Bei kostenlosen Angeboten finden es 65 Prozent der Befragten in Ordnung, wenn sich diese über Werbung finanzieren.


Das könnte Sie auch interessieren