A1 Telekom Austria Group 08.04.2021, 09:30 Uhr

Rebranding in Serbien komplettiert die A1 „Brand Family“

Die lokale Marke in Serbien, Vip mobile, wurde durch A1 ersetzt. Konzertiertes Rebranding unterstreicht grundlegende digitale Transformation der Group im gesamten operativen Einzugsgebiet. A1 Brand mit aktiv gelebter ökologischer und sozialer Verantwortung verbunden.
Alejandro Plater, COO der A1 Telekom Austria Group: "Unsere Aktivitäten in Serbien haben in den vergangenen Jahren eine dynamische Entwicklung genommen."
(Quelle: Renée Del Missier)
Die Tochtergesellschaft der A1 Telekom Austria Group in Serbien gab am 7. April die Ablöse ihrer lokalen Marke Vip mobile durch A1 bekannt. Dies stellt einen besonderen Meilenstein dar, indem dadurch der gruppenweite Rollout der Marke A1 finalisiert wurde.
Thomas Arnoldner, CEO der A1 Telekom Austria Group, zum Rebranding in Serbien: „Wir sind stolz, dass A1 Serbien nun die A1 Markenfamilie vervollständigt hat – Gratulation an das lokale A1 Team für das erfolgreiche Rebranding während einer so herausfordernden Zeit. Das ist ein besonderer Moment sowohl für die A1 Telekom Austria Group als auch für Serbien. Ab heute treten wir in unseren sieben Kernmärkten offiziell unter einer einheitlichen, starken Marke auf. Die Marke A1 wird als bevorzugter und besonders vertrauenswürdiger Partner bei der Entfaltung des vollen Potenzials der Digitalisierung für Geschäftskunden, Konsumenten und den öffentlichen Sektor wahrgenommen. Mit unseren kontinuierlichen Investitionen in die digitale Infrastruktur schaffen wir das Fundament für künftiges Wachstum und Wohlstand in der Region. Darüber hinaus ist die Marke A1 explizit mit unserem Bekenntnis verbunden, aktiv ökologische und soziale Verantwortung zu übernehmen und ein zentraler Treiber einer nachhaltigen digitalen Transformation in Serbien und in allen Märkten der A1 Group zu sein.“
Alejandro Plater, COO der A1 Telekom Austria Group: „Unsere Aktivitäten in Serbien haben in den vergangenen Jahren eine dynamische Entwicklung genommen. Ich freue mich, dass ab heute A1 Serbien außerdem für den finalen Schritt bei der erfolgreichen Umsetzung unserer gruppenweiten Ein-Marken-Strategie steht, die wir Ende 2017 initiiert haben. 2007 als größte Greenfield-Investition des Landes gestartet, wird das Unternehmen als A1 Serbien ein noch umfassenderes digitales Kundenerlebnis bieten mit überzeugenden Services und Lösungen für Leben, Arbeit und Unterhaltung im digitalen Zeitalter. Unsere gemeinsame Marke A1 ist weit mehr als nur ein Logo – sie deckt alle entscheidenden Aspekte der Digitalisierung ab. A1 bietet in Serbien ein attraktives Produkt- und Serviceportfolio an, das von Tarifen und Paketen über Smart-Home-Lösungen und Gaming bis hin zu IoT-, Cloud- und Cyber-Security-Lösungen reicht.“
Nach der Ankündigung der A1 Telekom Austria Group, die Marke A1 schrittweise – in Abhängigkeit von lokalen Marktgegebenheiten – auf ihr gesamtes operatives Geschäft auszuweiten, erfolgten 2018 das Rebranding der bulgarischen und kroatischen Tochtergesellschaften auf A1 sowie ein Marken-Refresh in Österreich. Zuvor war die Marke A1 bereits im slowenischen Markt und bei A1 Digital sowie im Rahmen der internationalen Konzernmarke A1 Telekom Austria Group implementiert worden.
Im August 2019 gab die Tochtergesellschaft in Weißrussland die Finalisierung ihres lokalen Rebrandings unter der Marke A1 bekannt. Seit Anfang September 2019 unterstreicht auch das in Nordmazedonien operative Unternehmen der Gruppe seine Neupositionierung mit dem Marktauftritt als A1. Das nun erfolgte Rebranding in Serbien komplettiert die konsistente Präsenz der A1 Telekom Austria Group in ihrem gesamten Footprint unter der starken, gemeinsamen Marke A1.



Das könnte Sie auch interessieren