Kooperation 20.05.2020, 14:00 Uhr

websms und Wirecard ermöglichen smartes Einkaufen via SMS und Messenger

Die Integration innovativer Zahlungsmethoden in SMS und Messenger soll neue Chancen für Händler und Dienstleister eröffnen.
Mit digitalen Zahlungsmöglichkeiten in SMS und Messenger ist erstmals die gesamte Customer-Journey in einem zentralen Kanal vereint.
(Quelle: websms )
Basis für die Kooperation von websms und Wirecard sind die vielfältigen Synergieeffekte zwischen den Unternehmen: Während websms im DACH-Raum digitale Kommunikationslösungen für Unternehmen jeglicher Größe und Branche entwickelt, stellt Wirecard innovative Zahlungslösungen für die größten digitalen Payment-Systeme, wie Apple Pay, Google Pay oder PayPal zur Verfügung. „Wer in einer Branche, in der sich alles um die Digitalisierung dreht, erfolgreich sein will, muss Trends nicht nur aufgreifen, sondern diese proaktiv gestalten. Durch die smarte Integration von Digital Payment in den Conversational Commerce werden Wirecard und websms genau das tun“, so Roland Toch, Managing Director Central Eastern Europe bei Wirecard. Erklärtes Ziel der Kooperation von Wirecard und websms ist es, die Abwicklung von Bezahlvorgängen erstmals unkompliziert über SMS beziehungsweise direkt im Chat-Messenger zu ermöglichen. Denn obwohl mobiles Marketing über SMS und Messenger dank hoher Öffnungs- und „Call to Action“-Raten stark zunimmt, hinkt die Integration von digitalen Zahlungsformen hinterher. Für Konsumenten und Unternehmen äußert sich das in störenden Kanalbrüchen im Service- und Kaufprozess. Mit der smarten Integration digitaler Zahlungsmethoden, wie Apple Pay, in SMS oder Messenger haben Händler und Dienstleister erstmals sämtliche Stationen ihrer Customer-Journey vom Kundenservice über die Zusendung von Angeboten bis hin zum Bezahlvorgang in einem zentralen Kanal gebündelt. Das spart Zeit, steigert das Kundenerlebnis und ermöglicht bequeme und sichere Kaufabschlüsse.

Userfreundlich: Bezahl-Link per SMS

Als Payment-Lösung für websms wurde „Pay by Link“ gewählt. Dabei erhält der Kunde via Messenger oder SMS einen Link zugesendet und erreicht durch den Klick darauf direkt die sichere Bezahlseite, die von Wirecard gehostet wird. Während Unternehmer von automatisierten Benachrichtigungen zum Zahlungsstatus des Kunden profitieren, erhält der Kunde wiederum ein ganzheitliches und nahtloses Kauferlebnis. „Aus aktuellen Studien wissen wir, dass der Konsument von heute vorwiegend über einen zentralen Kanal im Kontakt mit Unternehmen stehen will und Brüche im Bezahlvorgang als störend empfindet. Daher liegt in der Kombination von Digital Payment und dem Handel über Messaging-Kanäle – kurz: Conversational Commerce – großes Potenzial, das wir freisetzen wollen“, erklärt Christian Waldheim, CEO von websms. „Öffnungsraten von 70 bis 90 Prozent und Call-to-Action-Raten von 15 bis 30 Prozent bestätigen eindrucksvoll, dass Messenger wie WhatsApp, Telegram und Co. heute jene Orte sind, an denen Unternehmen ihre Kunden am besten erreichen können. Mobiles Marketing gibt Unternehmen also die Chance, näher am Kunden zu sein – dabei erlebt die SMS aufgrund ihrer hohen Reichweite aktuell ein Comeback.“


Das könnte Sie auch interessieren