Multichannel

Die Idee dahinter: Der Kunde soll zu jeder Zeit die Wahl haben, auf welche Weise er sein Produkt auswählt, wie er es ordert und wie er es erhält.
Zu Multichannel-Commerce gehören Handelsmodelle wie Pop-Up-Stores (ein Online-Händler errichtet eine Filiale, in der Kunden Artikel ansehen und vor Ort bestellen können) und Click and Collect (Ein Kunde bestellt einen Artikel in einem Online-Shop und holt ihn anschließend in einer Filiale ab). Zum treibenden Faktor für Multichannel hat sich Mobile Marketing bzw. Mobile Commerce entwickelt. Das Smartphone ermöglicht dem Kunden im Idealfall zu jeder Zeit und an jedem Ort den vollen Zugriff auf getätigte Bestellungen und Produkte, die für ihn interessant sein könnten. Als Steigerung des Multichannel-Konzept gilt der Begriff „Omnichannel“ oder gar „No-Line“: Die Grenzen zwischen den einzelnen Kommunikations- und Distributionskanälen zwischen Kunde und Händler werden komplett aufgelöst.
"Die Welt mit TUI neu erleben"
01.03.2022

TUI startete 360-Grad-Kampagne


Preisverleihung
05.11.2020

Annual Multimedia-Award für digitale Exzellenz in Corona-Sonderedition


DDV-Studie
29.09.2020

Vier von zehn deutschen Unternehmen verzichten auf Multichannel


Multichannel
10.03.2020

Amazon bietet Technik für kassenloses Bezahlen Händlern an


Salesforce-Studie
17.01.2020

Das können Händler aus dem Weihnachtsgeschäft 2019 lernen



Strategische Partnerschaft
16.07.2019

Drogeriekette Müller steigt bei niceshops ein


Voting-Funktion
23.05.2019

ProSiebenSat.1 PULS 4 und Nespresso starten Adressable TV Cross-Device-Kampagne


Noch Tickets verfügbar
20.05.2019

JETZT Amazon: Marketplace-Profis & E-Commerce-Kapazunder geben tiefe Einblicke


Fachkonferenz
17.05.2019

JETZT Amazon: Best Practices, Know-how und Insider-Wissen


Eigenwerbung
03.05.2019

Goldbach inszeniert Vermarktungsportfolio mit Out-of-home-Kampagne auf Hot Rods