Foto: shutterstock.com/iKinoto

Omnichannel

Zum Beispiel im stationären Geschäft, im Online-Shop, über das Tablet oder künftig auch am Schaufenster. Bei Omnichannel Commerce verknüpft der Anbieter diese Einkaufsmöglichkeiten miteinander. Der Kunde kann beispielsweise Produkte im Online-Shop bestellen und im Geschäft vor Ort abholen („Click & Collect“) oder er bestellt an einem Terminal am Point-of-Sale Ware, die vor Ort nicht auf Lager ist, und lässt sie sich nach Hause liefern. Handelsexperten sehen im Omnichannel Commerce einen Zukunftstrend.
weitere Themen
Neue Partnerschaft
15.12.2020

ADITION technologies & Goldbach Austria treiben Programmatic DOoH voran


Zurück in die Filialen
28.05.2020

Webshop als digitaler Zwilling der Filiale wird zum Must-have


Testphase
24.09.2019

H&M steigt ins Marktplatz-Geschäft ein


"Stream dich frei"
30.04.2019

Sky: Größte Marketingkampagne für das Streaming-Angebot Sky X gestartet


E-Commerce
06.02.2019

RetailCube24 steht für die warme Jahreszeit bereit



Studie
23.01.2019

FMVÖ und Google untersuchten die Omnichannel-Readiness heimischer Banken


JETZT Video
09.01.2019

Fachkonferenz: So geht Bewegtbild-Content im Web!


Neue Manpower
14.12.2018

Dominik Mattes ist neuer Director Marketing & Innovation bei Kotányi


E-Commerce
13.12.2018

Amazon ist der Top-Online-Shop in Österreich


Ausblick
07.11.2018

Die 3 wichtigsten E-Commerce-Trends für 2019