Foto: shutterstock.com/Andris Torms

Online-Handel

Online-Handel kann das Bestellen von digitalen Inhalten für den sofortigen Konsum sein, sowie das Ordern von konventionellen Waren bis hin zu Dienstleistungen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr.  Der Online-Handel wird in Webshops abgewickelt, in dem User selbständig Ware aussuchen und bestellen können. Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist das Einkaufen rund um die Uhr. In der Regel ist der Online-Shop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das beispielsweise Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement oder Finanzbuchhaltung und beinhaltet.
weitere Themen
Vorteilsprogramm
vor 2 Tagen

gurkerl.at: Familienfreundliche Innovation gegen Stress und Teuerung


Pricing
vor 3 Tagen

Diese sieben Fehler sollten Händler bei der Preisgestaltung vermeiden


WKÖ-Handelsstudie
28.09.2022

Digitale Trends nutzen und reales Einkaufserlebnis stärken


DMEXCO 2022
26.09.2022

Inflation auf Rekordniveau: Auswirkungen auf E-Commerce


Auf Expansionskurs
23.09.2022

gurkerl.at erweitert Liefergebiet und vergrößert Lager auf 10.000 Quadratmeter



Marketing Leader of the year Award
20.09.2022

John Brady, gurkerl.at: "Ich freue mich sehr – auch für das gurkerl-Team."


Nachhaltige Logistik
15.09.2022

Mehrheit der Kunden ist mit Nachhaltigkeitsbemühungen der Händler unzufrieden


Klarna-Studie
15.09.2022

E-Commerce in Österreich: Sonntagabend wird das höchste Umsatzvolumen generiert


Merchandising
13.09.2022

Dazn macht ersten Schritt für einen eigenen Onlineshop


Deutschland
07.09.2022

BVDW führt zwei neue Fachbereiche ein: Metaverse und Retail Media