Spenden-Studie 01.04.2021, 12:00 Uhr

Ältere spenden eher als Jüngere, keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Talk Online Panel hat für m.core, dem Institut für Marketing & Consumer Research an der WU Wien, Herr und Frau Österreicher im März 2021 zum Thema Spenden befragt und über welches Kommunikationsmittel sie bezüglich Spenden am liebsten kontaktiert werden wollen.
Jüngere werden am liebsten über Social Media oder per Telefon zum Spenden animiert, Ältere am liebsten per E-Mail.
(Quelle: Pixabay)
Das Talk Online Panel hat für m.core die Umfrage-Teilnehmenden nach ihrem Spendenverhalten befragt, und wollten wissen, welches Kommunikationsmittel wohltätige Organisationen verwenden sollten, um mit ihnen in Kontakt zu treten, wofür und auch wie oft pro Jahr gespendet wird.

23 Prozent der Befragten spenden vier Mal pro Jahr

Auf die Frage, wie oft Herr oder Frau Österreich im Jahr spenden, antworteten 23 Prozent mit vier Mal, 21 Prozent sogar fünf Mal pro Jahr. 14 Prozent der Befragten gaben an, drei Mal jährlich zu spenden, 13 Prozent spenden immerhin zwei Mal im Jahr, während zwölf Prozent nur ein Mal oder gar nicht spenden. 9 Prozent bzw. 8 Prozent spenden sechs Mal im Jahr bzw. sieben Mal oder noch öfter.

Am meisten wird für den Gesundheitsbereich gespendet

Laut der aktuellen Umfrage wird – vermutlich auch aufgrund der derzeitigen Corona-Krise – spenden mehr als ein Drittel der Befragten für den Gesundheitsbereich, 31 Prozent spenden, um Armut zu bekämpfen. 28 Prozent der Befragten spenden für die Umwelt und immerhin 19 Prozent möchten sich mit ihrer Spende für Menschenrechte einsetzen.

Die überwiegende Mehrheit will per E-Mail kontaktiert werden

Auf die Frage, wie Herr oder Frau Österreich von Wohltätigkeitsorganisationen kontaktiert werden wollen, antworteten 57 Prozent mit "E-Mail". Immerhin 45 Prozent sind der Meinung, dass sie per Post zum Spenden gebracht werden wollen. 34 Prozent der Befragten, hauptsächlich die jüngeren Generationen, wollen am liebsten über Social Media zum Spenden animiert werden bzw. empfinden dies als die effektivste Ansprechform. Nur 12 Prozent wollen per Telefon zum Spenden gebracht werden, wobei bei den Jüngeren hier sogar 30 Prozent per Telefon kontaktiert werden wollen.
Ebenfalls interessante Ergebnisse der aktuellen Umfrage sind zum Beispiel, dass 44 Prozent der Teilnehmer glaubten, dass sie häufiger spenden als andere Personen ihres Geschlechts und Alters. 28 Prozent glauben, dass Sie seltener spenden. Aus der Umfrage ist ebenfalls herauszulesen, dass ältere Menschen eher spenden als Jüngere, zwischen den Geschlechtern gibt es aber keine Unterschiede.



Das könnte Sie auch interessieren