Lansky, Ganzger 22.07.2020, 12:00 Uhr

Anwaltskanzlei launcht App für Vertragsvorlagen

In Zusammenarbeit mit dem Start-up „pia prove it all“ startet Lansky, Ganzger + partner die erste mobile App, in der Verträge für alltägliche Rechtsgeschäfte geschlossen werden können.
Die App bietet unter anderem Vorlagen für einen simplen Kaufvertrag, eine Vollmacht oder einen Gebrauchtwagenkauf, sowie für eine Leihe oder einen WG-Vertrag. Einfache Protokolle wie ein Unfallbericht oder eine Wohnungsübernahme werden ebenfalls angeboten.
(Quelle: Pixabay)
Das Technologie-Start-up pia prove it all hat in Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten der Kanzlei Lansky, Ganzger + partner (LGP) Vertragsvorlagen erarbeitet, die durch einfaches Befüllen über das Smartphone zu rechtssicheren Verträgen ausgestaltet werden können. Diese werden anschließend anonym in der Ethereum-Blockchain registriert, wodurch die Originalität des Dokuments bewiesen werden kann. In der App sind unter anderem Vorlagen für einen simplen Kaufvertrag, eine Vollmacht oder einen Gebrauchtwagenkauf, sowie für eine Leihe oder einen WG-Vertrag. Einfache Protokolle wie ein Unfallbericht oder eine Wohnungsübernahme werden ebenfalls angeboten. Der Vorteil dieser technisch neuen Möglichkeit ist, dass auch Fotos, sowie Tonaufnahmen im Protokoll beziehungsweise dem Vertrag zur Dokumentation einbezogen werden können.
Quelle: pia - prove it all
Federführend bei diesem Projekt ist LGP Managing Partner und Head of Blockchain and Cryptocurrencies Mag. Ronald Frankl. Der in Wien eingetragene Rechtsanwalt hat sich auf Handels- und Gesellschaftsrecht, internationale Transaktionen, M&A, Private Equity, Venture Capital, Banken und Finanzrecht, Kapitalmarkt- und Börsenrecht sowie regulatorische Verfahren spezialisiert. Ronald Frankl hält regelmäßig Vorträge zu rechtlichen Thematiken rund um die Blockchain. Zusammen mit seinem Team hat er die Gründer des Start-ups, Thomas Szekely, Sascha Mundstein und Mark Schmitt, bei der Erstellung der Vertragsvorlagen, sowie der Gründung des Unternehmens beraten. Das Start-up bietet all jenen, die nicht wissen, welche Bestandteile ein rechtssicherer Vertrag haben muss, nun erstmals die sehr einfache Möglichkeit, einen solchen über eine App zu erstellen und abzuschließen. Die Vorlagen sind in einer Checklisten-Logik ausgestaltet und damit selbsterklärend. Mittels simpler Abfragen werden die User und Userinnen dabei durch die App geführt und können so die Verträge und Protokolle durch die Eingabe ihrer Daten auf ihrem Smartphone erstellen. Die Vertragspartner signieren die Dokumente elektronisch, danach wird die digitale Signatur der Dokumente in der Blockchain mit einem Zeitstempel versehen. Bezahlt wird mit Credits, die im Appstore bereits ab einem Euro gekauft werden können.


Das könnte Sie auch interessieren