Kreation 21.11.2019, 12:00 Uhr

N.Peal setzt für Werbespot im James-Bond-Look auf die Wiener Agentur move121

N.Peal gehört neben Marken wie Aston Martin, Omega oder Tom Ford zur Gruppe auserwählter Lizenznehmer der James-Bond-Filme. Der aktuelle Werbespot für N.Peal, der in London und in Schottland abgedreht wurde, stammt aus der Feder von move121-Chef Michael Wimmer-Lamquet.
Der aktuelle Werbespot für das britische Cashmere-Label N.Peal im Look and Feel des fiktiven Geheimagenten James Bond wurde von Michael Wimmer-Lamquet, Kreativkopf und Founder der Wiener Agentur move121, konzipiert.
(Quelle: N.PEAL/move121 )
Für eine britische Kultmarke einen Werbespot kreieren zu dürfen, bleibt für die meisten Werber aus Österreich ein unerfüllter Traum. Nicht so für Michael Wimmer-Lamquet, Kreativkopf der Wiener Agentur move121, der im Sommer 2019 einen Werbespot für das britische Cashmere-Label N.Peal konzipieren durfte. Seit wenigen Tagen ist der Spot im James-Bond-Look nun auf www.npeal.com/007 zu bestaunen. Die optischen und inhaltlichen Anspielungen auf den legendären Geheimagenten seiner Majestät kommen nicht von ungefähr, schließlich ist die 1936 von Nat Peal gegründete Luxusmarke offizieller Lizenznehmer der James-Bond-Filme. Und das ist eine Ehre, die nur wenigen Brands wie etwa Aston Martin, Omega, Tom Ford, Orelbar Brown oder eben N.Peal zuteil wird.Als Teil der Partnerschaft von N.Peal und den Produzenten der Filme über James Bond streifte der Hauptdarsteller Daniel Craig sowohl im 2012 gedrehten „S kyfall“, als auch in „Spectre“ aus dem Jahr 2015 einen N.Peal-Pullover über. Und auch im 25. Bond-Film mit dem Titel „No time to die“, der im kommenden April in die Kinos kommt, schlüpft Craig in einen feinen Kaschmirpulli von N.Peal. Eigentlich logisch, dass N.Peal die Strahlkraft der Marke James Bond nutzt und im Vorfeld des nächsten Bond-Abenteuers eine „Cashmere Collection inspired by 50 years of James Bond“ an den Start bringt, die im von move121 konzipierten Werbespot entsprechend zelebriert wird.
Die musikalische Untermalung des N.Peal-Spots stammt übrigens vom englischen Filmkomponisten und Emmy-Gewinner David Arnold, der mit den Soundtracks für diverse James-Bond-Streifen, aber auch für Blockbuster wie „Stargate“ oder „Independence Day“ sowie den TV-Serienhit „Sherlock“ Berühmtheit erlangt. Neben dem in London und in den schottischen Highlands gedrehten Werbespot zeichnet move121 auch für das Fotoshooting und die Produktion eines Lookbook mit den aktuellen Bond-Styles von N.Peal verantwortlich. Erklärtes Ziel der Kampagne für N.Peal ist es, den zeitlosen Stil des fiktiven Geheimagenten nachhaltig in der Männerwelt zu etablieren.


Das könnte Sie auch interessieren