Audio-Erlebnis 16.09.2019, 12:15 Uhr

Samsung startet Soundbar-Kampagne "Feel more than you can see"

Für die diesjährigen Soundbars von Samsung und harman/kardon entwickelte die VICE-Kreativagentur Virtue eine Kampagne rund um den bekannten Filmkomponisten Reinhold Heil.
Die Content-Kampagne rückt die Wichtigkeit von exzellenter Tonqualität für ein modernes Heimkino in den Mittelpunkt.
(Quelle: Samsung)
Dass zu einem emotionalen Filmerlebnis nicht nur Bilder, sondern auch passende Musik gehört, geht aus der aktuellen Content-Kampagne zum Samsung harman/kardon Soundbar Line-up hervor. Die Kampagne wird bis zum 15. Oktober online ausgespielt und vor allem auf Social Media und über das VICE-Netzwerk verbreitet.
Ein von der Agentur Virtue produziertes Video zeigt unter dem Claim "Feel more than you can see", wie durch das Zusammenspiel akustischer Elemente Gefühle erzeugt und beeinflusst werden können. Im Video wird verdeutlicht, welche Audio-Expertise in den Samsung Produkten steckt und welchen zusätzlichen Mehrwert eine Soundbar für das Filmerlebnis im Heimkino bieten kann. Im Mittelpunkt des Videos steht der Filmkomponist Reinhold Heil, der Szenen aus der Natur und der Stadt vertont: Erlebnisse großer Dynamik und Momente der Stille, kleinste Bewegungen, Gestik und Mimik akustisch spürbar macht.
„Klänge transportieren Emotionen auf spezielle Art und Weise“, so Heil. „Als Komponist verstärke ich diese Gefühle. Aber erst eine realistische Wiedergabe von Soundeffekten und Musik kann das Wohnzimmer zum Privatkino machen. Denn ein Film ohne guten Sound erzählt nur die halbe Geschichte.“
„Sound und Musik sind von enormer Wichtigkeit für die emotionale Wirkung von Filmen und daher auch der Mittelpunkt unserer Sound-Kampagne“, erklärt Mike Henkelmann, Marketing Director TV & AV bei Samsung Deutschland. „Diese emotionale Dimension auch ins Heimkino zu transportieren, ist uns mit den harman/kardon Soundbars gelungen, die wahrhaft cineastische Klänge erzeugen. Mit unserer neuen Kampagne wollen wir das den Menschen vor Augen – und vor allem vor Ohren – führen.“


Das könnte Sie auch interessieren