"Alles machbar" 06.10.2022, 10:00 Uhr

Mit einem Ziel vor Augen: OBI Österreich startet neue Arbeitgeber-Kampagne

MacherInnen gesucht: Mit ihrem Versprechen „Alles machbar“ wendet sich die führende österreichische Bau- und Heimwerkermarke OBI nicht nur an ihre Kund/innen, sondern auch an künftige MitarbeiterInnen.
(Quelle: OBI)
Der Begriff Macher, eines der Jugendwörter des Jahres 2022, steht sinnbildlich für Menschen, die Projekte tatkräftig anpacken, neue Ideen umsetzen und Dinge aktiv gestalten. Für genau diese MacherInnen bietet OBI das perfekte Karriere-Sprungbrett in Richtung Zukunft. Dafür setzt die Nummer 1 unter den österreichischen Bau- und Heimwerkermärkten auf ein umfangreiches Ausbildungsangebot für junge Menschen.

Sprungbrett Richtung Zukunft

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen bei uns im Mittelpunkt. Daher sind eine erstklassige Aus- und Weiterbildung sowie neue, moderne Lehrberufe und Berufsbilder mit Zukunft sehr wichtig. Bei OBI leben wir eine moderne Ausbildungskultur; Spaß am Lernen steht im Vordergrund. Daher haben wir neben einer Vielzahl an maßgeschneiderten Weiterbildungsprogrammen einen eigenen brandneuen OBI Campus in Wien ins Leben gerufen“, sagt Bettina Braun, Personalleiterin bei OBI Österreich. „Moderne Trainingsräume mit einem inspirierenden Lernumfeld, einer eigenen Werkstatt für Praxiseinheiten und coole Pausenräume zum Netzwerken oder einfach mal zum Entspannen stehen hier zur Verfügung.“

Kombination aus Theorie und Praxis

Lehrlinge und duale Studenten (w/m/d) sind für die führende Bau- und Heimwerkermarke in Österreich die Fach- und Führungskräfte von morgen, weiß die OBI Personalleiterin: „Unsere Lehrberufe bieten vielfältige Einstiegsmöglichkeiten ins Berufsleben und sind der Start für eine vielversprechende Zukunft“, so Bettina Braun weiter. Den diesjährigen Maturanten (w/m/d) bietet OBI ein bezahltes Duales Studium im Bachelor Betriebswirtschaft, bei dem Theorie und Praxis strategisch miteinander kombiniert werden und bei dem junge Talente ganzheitlich auf Führungsaufgaben vorbereitet werden. Auch weitere neue attraktive Lehrberufe in der Logistik, im Einzelhandel (Gartencenter / Baustoffe / Einrichtungsberatung) sowie im Büro zeigen: Bei OBI finden Macher/innen das ideale Arbeitsumfeld vor.

OBI Österreich setzt auf eigene MitarbeiterInnen

Für seine neue Arbeitgeber-Kampagne setzt OBI Österreich bei den Bildmotiven sowie im Storytelling auf eigene Mitarbeiter/innen und zeigt so die Vielfältigkeit ihrer internen starken Talente. „Mit einem Ziel vor Augen ist alles machbar“, sagt Claudia (32 Jahre). Die duale Studentin im zweiten Studienjahr aus dem OBI Markt Graz West ist nicht nur talentierte Bogenschützin, sondern auch ein Gesicht der neuen Arbeitgeber-Kampagne von OBI in Österreich. Gabriel,17 Jahre, Lehrling im ersten Lehrjahr aus dem OBI Markt Graz Mitte, ergänzt: „Bei meiner Lehre ist es wie beim Calisthenics. Nur das tägliche Machen bringt mich ans Ziel“.
„Es arbeiten tolle Menschen bei OBI – und daher sind unsere Mitarbeiter/innen das zentrale Element unserer Arbeitgeber-Marke. Innovation, Zusammenhalt und eine Macher-Kultur zeichnen uns aus“, sagt Bettina Braun. „Genau das wollen wir mit unseren eigenen Marken-BotschafterInnen und einer jungen Bildsprache ganzheitlich unterstreichen.“

Sport-Analogie bestimmt OBI Kampagne

Neben Claudia und Gabriel fungiert Dominik Hernler, sechsfacher österreichischer Wakeboard-Meister, als Gesicht für die Arbeitgebermarke OBI. Der Profisportler transportiert das #allesmachbar Gen auf vielfältige Art und Weise an junge Menschen bei OBI.
„Einfach machen, Dinge auszuprobieren, sich auch Fehler oder Rückschläge einzugestehen, daraus zu lernen und dann motiviert weiterzumachen – all diese Eigenschaften benötigt man nicht nur als erfolgreicher Sportler, sondern genauso für Studium und Lehre“, sagt Dominik Hernler, der abseits des Wakeboards leidenschaftlicher Handwerker ist. „Und man benötigt ein Umfeld, das an einen glaubt und unterstützt.“ Genau dafür steht OBI.



Das könnte Sie auch interessieren