CCA-Venus 2022 20.05.2022, 10:00 Uhr

So war die Awardshow im Zeichen des 50. Jubiläums

Rund 900 Werber und Kreative feierten am Donnerstagabend in den Wiener Werkshallen die Verleihung des wichtigsten Kreativpreises des Landes und 50 Jahre Creativ Club Austria.
(Quelle: Heidi Pein/Phillip Lichtenegger)
Jedes Jahr vergibt der Creativ Club Austria die begehrten CCA-Venus-Trophäen an kreative Bestleistungen. Unter dem Motto „Lust auf echte Ideen“ suchte das Sprachrohr der österreichischen Kreativwirtschaft nach relevanten, originellen sowie ausgezeichneten Ideen, die Menschen bewegen. Aus knapp 1.200 Einreichungen überzeugen die Jury 175 Kreativarbeiten, die im Rahmen der Awardshow mit einer CCA-Venus prämiert wurden. Die begehrten Veneres gab es heuer, anlässlich des 50. Bestehens des Creativ Club Austria und unter dem Motto der Jahreskampagne „reimagined“, im einmaligen Jubiläumsdesign von Dodo/Penev.
„2022 ist ein besonderes Jahr, weshalb wir nicht nur den herausragenden Kreativarbeiten dieses Jahres eine Bühne geben, sondern einer ganzen Ära kreativer Bestleistungen! Zum Jubiläum hat sich der Creativ Club Austria mit einer aufwendigen Lichtinstallation beschenkt, die die Wiener Werkshallen mit einem Auszug kreativer Arbeiten aus fünf Jahrzehnten ausgezeichneter Kreativgeschichte erstrahlen lässt“, so Creativ-Club-Austria-Präsident Andreas Spielvogel (DDB Wien).
„Seit nunmehr 50 Jahren ist die CCA-Venus wegweisend für kreative Exzellenz in Österreich. Seit 1972 haben sich die Anforderungen an die Kreativindustrie immer wieder geändert und die Herausforderungen sind heute andere als damals. Das macht die CCA-Venus zur wichtigsten Zeitzeugin und Begleiterin für ausgezeichnete heimische Kreativgeschichte, auf die wir alle mit Stolz zurückblicken und gemeinsam mit der Branche feiern“, ergänzt Creativ-Club-Austria-Geschäftsführer Reinhard Schwarzinger.

Werber und Kreative feiern kreative Bestleistungen

Rund 900 Werber und Kreative nahmen an der kreativen Leistungsschau und der Jubiläumsparty des Creativ Club Austria teil. Gesichtet wurden unter anderem: Oliver Böhm (ORF-Enterprise), Fedja Burmeister (Jung von Matt Donau), Marcello und Marius Jan Demner (DMB.), Martin Distl ([m]Studio), Georg Feichtinger (Dodo), Walter Fink (Sky Österreich), Goran Golik (go&try), Bernhard Grafl, Phil Hewson (Brokkoli), Jürgen Hofer (Horizont), Michael Katzlberger (Katzlberger Consulting), Dieter Klein (PPMNEXT), Sebastian Larrosa-Lombardi (PPMNEXT), Clemens Marischen (Die Goldkinder), Katharina Maun (Dodo), Thomas Mayer (PPMNEXT), Markus Mazuran (Wien Nord Serviceplan), Lukas Merl (Wien Tourismus), Matthias Papst (Kaiserschnitt Film), Melanie Pfaffstaller (Mel P Filmproductions), Patrik Partl (Brokkoli), Simon Pointner (Heimat Wien),Thomas Ragger (Wild), Franz Riebenbauer (Studio Riebenbauer), Karl Royer (Stoff Agentur), Emanuela Sarac (Halle 34), Leo und Charlie Scheichenost (HFA-Studio), Werner Singer (Jung von Matt Donau), Michael Stebegg (Die Goldkinder), Doris Steiner (Jung von Matt Donau), Roman Steiner (AANDRS), Thomas Tatzl (DDB Wien), Markus Alexander Trybus (go&try), Bernd Wilfinger (Stoff Agentur) und Alexander Zelmanovics (Zeppelin, Emil, Ludwig).
Durch den festlichen Abend führte Österreichs bekannteste Dragqueen Tamara Mascara.



Das könnte Sie auch interessieren