Green Media-Technologie 21.09.2022, 09:30 Uhr

IAS ermöglicht CO2-Messung digitaler Werbung

Advertiser können die CO2-Emissionen ihrer digitalen Werbekampagnen mithilfe von IAS- und Good-Loop-Datenfeeds ab sofort nahtlos verfolgen.
(Quelle: Unsplash)
Integral Ad Science (IAS), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Mediaqualität, hat eine globale Partnerschaft mit der Purpose-orientierten Werbeplattform Good-Loop geschlossen. Im Rahmen dieser Partnerschaft ist es Advertisern ab sofort möglich, die durch ihre digitalen Werbekampagnen verursachten CO2-Emissionen zu messen.
Hierzu wird die Lösung von Good-Loop zur Messung des CO2-Ausstoßes direkt in IAS Signal, der Reporting-Plattform von IAS, integriert. Diese Integration versetzt Advertiser in die Lage, den CO2-Fußabdruck ihrer digitalen Anzeigen nahtlos zu verfolgen und anzuzeigen, ähnlich wie bei anderen wichtigen Metriken wie der Viewability. Mit den Daten von Good-Loop können Advertiser, die die Media-Qualitätsplattform von IAS nutzen, die Umweltauswirkungen ihrer Anzeigen während des gesamten Kampagnenlebenszyklus genau überwachen und gezielt reduzieren.
Für die Milliarden von Echtzeit-Auktionen im gesamten programmatischen Ökosystem ist eine beträchtliche Rechenleistung erforderlich, die zu CO2-Emissionen führen. Laut dem Online-CO2-Rechner von Good-Loop verursacht eine Anzeigenkampagne mit einem Budget von rund 115.000 Dollar und 20 Millionen Impressions (bei einem CPM von 6 Dollar) etwa 5,4 Tonnen CO2.
„Nachhaltigkeit ist eine globale Priorität für IAS. Wir glauben, dass es in unserer gemeinsamen Verantwortung liegt, sich fortlaufend für unsere Umwelt einzusetzen", so Lisa Utzschneider, CEO von IAS. „Unsere Partnerschaft mit Good-Loop wird den Advertisern mehr Transparenz in Bezug auf den Klimawandel verschaffen und ihnen die Instrumente an die Hand geben, die sie benötigen, um ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Die Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Dekarbonisierung des digitalen Marketings.“
Good-Loop, eine zertifizierte B-Corporation, hat es sich zur Aufgabe gemacht, einfache Lösungen zu entwickeln, die die Branche zu einer positiven, klimafreundlichen Werbung bewegen. Good-Loop ist ein zertifiziertes Net Carbon Negative-Unternehmen.
„IAS ist seit vielen Jahren führend in unserer Branche und hat dazu beigetragen, unsere Branche für eine Ära des sichereren und effektiveren Mediaeinkaufs zu schulen und auszurüsten“, so Amy Williams, CEO und Gründerin von Good-Loop. „Es ist ein Unternehmen, von dem ich mich sehr inspirieren ließ, als ich mein eigenes Unternehmen gründete. Ich bin wirklich begeistert, mit einem so bahnbrechenden, vorausschauenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, um die Branche erneut voranzubringen. Gemeinsam wird unsere integrierte Green-Media-Lösung Werbetreibende auf der ganzen Welt in die Lage versetzen, ihre Klimaneutralitäts-Initiativen in die Tat umzusetzen und einen echten, dauerhaften Wandel für kommende Generationen herbeizuführen.“
Sanofi, die globale Gesundheitsmarke, und Omnicom Media Group (OMG), der führende Mediadienstleister, werden sich an der Erprobung des von IAS und Good-Loop entwickelten Trackings der CO2-Emissionen beteiligen.
„Bei Sanofi Consumer Healthcare wollen wir alle Aktivitäten in der gesamten Marketingkette in Frage stellen, um unser Ziel der Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen“, so Prasad Ghag, Global Head Media, Digital & Strategic Planning, Sanofi. „Der Betatest des Carbon Tracking Tools zusammen mit IAS und Good-Loop wird unser Ausgangspunkt sein, um die Höhe der CO2-Emissionen durch unsere Mediaaktivitäten zu verstehen und den Schlüssel für die Gestaltung zukünftiger Werbemaßnahmen darstellen, um unsere CO2-Reduktionsziele zu erreichen.“
OMG ist die globale Mediaagentur, die für die Mediaplanung und den -einkauf für die Marken von Sanofi im Bereich Consumer Healthcare verantwortlich ist.
„Bei OMG hat Nachhaltigkeit Priorität. Wir nehmen unsere kollektive Verantwortung für den Schutz unseres Planeten ernst. Wir leisten Pionierarbeit bei der Messung und letztendlich der Reduzierung von CO2-Emissionen bei unseren Mediaaktivitäten und sind stolz darauf, Sanofi auf seinem ebenso ehrgeizigen Weg zu unterstützen“, so Charlotte Baxter, Global Digital and Operations Lead, OMG.



Das könnte Sie auch interessieren