Virtuelle Weiterbildung 10.07.2020, 07:45 Uhr

Online-Konferenz KMU GO DIGITAL bringt KMU die digitale Transformation näher

Ziel der virtuellen viertägigen Konferenz ist es, KMU konkrete Handlungsempfehlungen zur Professionalisierung digitaler Prozesse mit auf den Weg zu geben.
KMU GO DIGITAL ist eine modulartig aufgebaute und fünfzehn Live-Sessions umfassende Online-Konferenz, die von 21. bis 24. September jeweils von 16 bis 19 Uhr in Szene geh.
(Quelle: KMU GO DIGITAL )
KMU GO DIGITAL ist Name und Programm eines ebenso neuartigen und innovativen wie zeitgemäßen Weiterbildungsangebots für KMU in ganz Österreich, das in der dritten Septemberwoche 2020 in Szene geht. Ziel von KMU GO DIGITAL ist es, Klein- und Mittelunternehmen konkrete Handlungsempfehlungen zur Umsetzung bzw. zur Professionalisierung digitaler Prozesse mit auf den Weg zu geben. Hinter der Idee zu KMU GO DIGITAL stehen zwei Unternehmen, die sich bei der Planung und Veranstaltung der virtuellen Fachkonferenz idealtypisch ergänzen: der auf die Publikation von Fachmedien und Fachinformationen spezialisierte Forum Verlag auf der einen und die Kommunikationsagentur MOMENTUM Wien, die seit drei Jahren erfolgreich die JETZT Konferenzen zu Digital-Marketing-Themen organisiert, auf der anderen Seite.

Ortsunabhängiges Weiterbildungsprogramm

„KMU GO DIGITAL ist eine modulartig aufgebaute und fünfzehn Live-Sessions umfassende Online-Konferenz, die von 21. bis 24. September jeweils von 16 bis 19 Uhr in Szene geht und sich dem Thema Digitalisierung und Digitale Transformation in KMU widmet“, erklärt Alexandra Vetrovsky-Brychta, General Manager des Forum Verlags in Österreich, und fügt hinzu: „Nach Absolvierung der zwölf Vorträge und der drei Masterclasses wird für die Teilnehmer an KMU GO DIGITAL vieles von dem, was für sie davor in Sachen Digitalisierung diffus und unklar war, verständlich und sofort umsetzbar.“
„Mit KMU GO DIGITAL haben wir es zum Ziel gesetzt, ein ortsunabhängiges Weiterbildungsprogramm für digitale Exzellenz in ganz Österreich in den Markt zu setzen, das noch dazu den Anforderungen an Veranstaltungen in Zeiten des Corona-Virus zu 100 Prozent genügt, aber trotzdem die Annehmlichkeiten von physischen Konferenzen bieten: nämlich Fragen an die Vortragenden zu stellen und sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen“, ergänzen Maximilian Mondel und Bernd Platzer, die beiden Co-Founder von MOMENTUM Wien: „So gesehen bietet KMU GO DIGITAL das Beste aus beiden Konferenzwelten: aus der Welt der Zoom-, Webex- und MS-Teams-Seminare und jener der physischen Fachkonferenzen.“ 

Digitale Exzellenz für KMU

Unter den Vortragenden im Rahmen von KMU GO DIGITAL finden sich so klingende Namen wie Alexander Oswald (FUTURA), Klaus Müller (JENTIS), Andreas Schobesberger (VMQ), Ulrike Domany-Funtan (fit4internet), Markus Heingärtner (Integrated Consulting Group), Martin Bredl (Take-Off PR), Ursula Illibauer (Wirtschaftskammer Österreich), Markus Huber (SlopeLift), Matthias Cermak (VerVieVas), Erwin Fuchs (Northcote.Recht), Karim Patrick Bannour (Marktplatz1), Isabell Lichtenstrasser (HHLE Rechtsanwälte), Franziska Hecht und Hannah Sturm (beide Pikestorm) und Rechtsanwalt Paul Pichler.
Jeder der ersten drei Konferenztage von KMU GO DIGITAL widmet sich einem Subthema, das in jeweils vier 45-minütige Programmpunkte unterteilt ist: nämlich Digitale Transformation (21. September), Digitale Kommunikation/Digital Sales (22. September) und Rechtliche Rahmenbedingungen/Datenschutz (23. September). Der vierte Konferenztag unterscheidet sich von den vorhergehenden drei Tagen insofern, als dass am 24. September das bis dahin Gelernte in drei 60-minütigen Trainings praxisnah und in Gruppen verfestigt wird.
Anmeldungen unter: https://www.kmugodigital.com/


Das könnte Sie auch interessieren