342 Arbeiten 19.08.2019, 09:45 Uhr

Einreichrekord für diesjährigen iab webAD

Mit einem Einreichplus von 32,6 Prozent für den diesjährigen iab webAD wurden die Einreichrekorde der vergangenen 16 Jahre gebrochen.
Ab sofort sichten die Juroren die Einreichungen im Online-Tool.Der iab webAD wird am 3. Oktober 2019 im Zuge der webAD-Gala in der Wiener Marx Halle verliehen.
(Quelle: leisure/Christian Jobst)
Für den diesjährigen iab webAD wurden 342 Arbeiten eingereicht. Im Vergleich zum Vorjahr, wo 258 Arbeiten eingereicht wurden, verzeichnet der wichtigste Award der Digitalwirtschaft ein Einreichplus von 32,6 Prozent und bricht seine bisherigen Einreichrekorde. Den stärksten Zuwachs verzeichneten die Kategorien „Craft“ mit  214,3 Prozent, „Beste digitale Kampagne“ mit 128,6 Prozent und „Innovation“ mit 72,7 Prozent mehr Einreichungen. Ein leichter Rückgang war in den Kategorien „Nachwuchstalent des Jahres (Kreativ)“ (- 38,46 Prozent), „Beste Social Media Kampagne“ (-38,1 Prozent) und „Nachwuchstalent des Jahres (Media)“ (-33,33 Prozent) zu verzeichnen.
„Unglaublich! Das ist der absolute Wahnsinn. So eine Steigerung hatten wir überhaupt noch nie! Wir freuen uns total, dass die Überarbeitung der Kategorien so gut angenommen wurde“, freuen sich die Jurykoordinatoren Sabine Auer-Germann (Mindshare) und Markus Wieser (Heimat Wien).
Zudem wurde der iab webAD dieses Jahr erstmals mit einer Digitalkampagne beworben. Dafür wurden unterhaltsame und provokante Kurzvideos unter dem Titel „Besser webAD als webBAD“ ausgespielt.
„Als größte Interessenvertretung der Digitalwirtschaft sind wir den Beweis angetreten, dass intelligente, unterhaltsame und zielgruppenadäquate Digitalwerbung wirkt. Die Kampagne von Heimat Wien hat in der Digitalwirtschaft durch exaktes Targeting und eine charmante Kreatividee überzeugt und gepunktet“, so Stephan Kreissler, Geschäftsführer iab austria.
Ab sofort sichten die Juroren die Einreichungen im Online-Tool. Am 22. August 2019 werden die Media-Jury unter der Leitung von Michael Pollaschak, Director Content & Dialogue Marketing bei Austrian Airlines und die Kreativ-Jury unter er Leitung von Peter Rathmayr, Agency Head & YouTube Lead bei Google Österreich, Google, die Shortlists erstellen.
Der iab webAD wird am 3. Oktober 2019 im Zuge der webAD-Gala in der Wiener Marx Halle verliehen. Hier geht's zu den Tickets der iab webAD Gala 2019.


Das könnte Sie auch interessieren