Umdenken 24.09.2020, 16:45 Uhr

Konsumenten verstehen: Wandel des Digital Publishing in Zeiten der Pandemie

Am 24. September bot die DMEXCO @home Einblicke in das Thema Trends und Bewegungen im Digital Publishing. Dazu wurde Tatjana Biallas, Managing Director International von gofeminin.de, interviewt.
Tatjana Biallas, Managing Director International von gofeminin.de: "Ich bin sehr optimistisch – in jeder Krise, es ist eindeutig eine Gelegenheit innovativ zu sein."
(Quelle: gofeminin.de )
Neue Plattformen und ein verändertes Konsumverhalten sind Herausforderungen, denen sich im Jahr 2020 viele Unternehmen stellen müssen. Die Corona-Pandemie geht auch an Online-Publishern nicht unbemerkt vorbei. Tatjana Biallas erklärte im Interview, wie gofeminin.de ihre Strategie an den Wandel des Alltags von Konsumenten angepasste. Um herauszufinden, welche Themen zu dieser Zeit besondere Relevanz haben und wie man sich den aktuellen Bedürfnissen ideal anpassen kann, wurden User aus unterschiedlichen Ländern befragt. Dabei konnten spannende Insights über die Zielgruppe erlangt werden. Während sich einige Befragte isoliert fühlten und andere ihr Einkaufsverhalten änderten, sind viele auf den Geschmack des Kochens gekommen. Zur Unterstützung des an Beliebtheit gewonnenen Hobbies veröffentlichte das Online-Magazin Rezepte für ihre Leser. "Die Bedürfnisse von Konsumenten müssen gehört werden", dies bezieht Biallas nicht nur auf den produzierten Content, sondern auch auf die Auswahl der Plattform. Als zunehmend vermehrt genutztes soziales Medium wird TikTok von Unternehmen eingesetzt, um zu inspirieren, Wissen zu vermitteln und sich zu präsentieren. Jedoch ist das Potential der Plattform noch weitgehend unerforscht. “Ich weiß nicht wo die Reise hingeht, aber ich genieße es”, sagt Biallas passend dazu, denn vorerst kann noch kaum Traffic von TikTok generiert werden.
Biallas erläuterte im Interview außerdem, wie qualitativer Content-Commerce und Publishing Hand in Hand funktionieren können. Artikel auf gofeminin.de beantworten oftmals Fragen zu alltäglichen Problemen der Leserschaft. Dafür werden zuvor Produkte von ihrer Community, Influencern und Angestellten getestet und anschließend im Beitrag verlinkt. Dies funktioniert unter anderem auch deshalb, weil Influencer die getesteten Produkte auch gerne auf ihren eigenen Kanälen weiterempfehlen. So sollen diese auch mehr in die Publishing-Welt eingebunden werden.
Internet World Austria berichtet in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Marketing und Kommunikation der FH St. Pölten live von der DMEXCO. Dieser Artikel wurde von Nicole Eigenthaler und Julia Herrmann verfasst.


Das könnte Sie auch interessieren