DMEXCO 2021 10.09.2021, 10:30 Uhr

Facebook’s technologischer Vorstoß mithilfe von Augmented Reality

Sue Yong, Director of Product and Head of Spark AR von Facebook, sprach am 7. September bei der digitalen DMEXCO über die Bedeutung und das Potenzial von Augmented Reality und den Einfluss, den diese Technologie auf Menschen, Marken und Unternehmen hat.
Sue Young, Director of Product and Head of Spark AR von Facebook, bei der DMEXCO zum Thema Augmented Reality
(Quelle: Screenshot DMEXCO 2021/Florian Nägerl)
Augmented Reality (kurz: AR) bezeichnet eine Technologie, die die Wahrnehmung der realen Welt um virtuelle Elemente erweitert. Im Rahmen der verschiedenen Facebook-Dienste existieren bereits vielzählige bekannte Anwendungsmöglichkeiten, wie etwa Gesicht-Effekte auf der Plattform Instagram oder das Ändern des Hintergrunds in einem Messenger-Anruf. Die Facebook Reality Labs haben es sich zum Ziel gesetzt, Augmented Reality stetig weiterzuentwickeln und vor allem einer breiten Masse von KünstlerInnen und Unternehmen zugänglich zu machen, alles nach dem Motto "Menschen zusammenzubringen".
Unternehmen können mithilfe von Augmented Reality mit ihren KundInnen interagieren und in ihren Alltag eintauchen, wie es bereits der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart unter Beweis stellte. Mithilfe des Tools Spark AR erstellten sie einen Filter mit dem man Möbel, wie zum Beispiel einen Sessel, direkt ins Wohnzimmer projizieren konnte. Innerhalb kurzer Zeit war der Sessel ausverkauft.

Zukunftsvision

Außerdem arbeiten die Facebook Reality Labs bereits an einem weiteren großen Projekt: einer AR-Brille, die es dem/der NutzerIn erlauben soll, sowohl mit Geräten zu interagieren und mit anderen verbunden zu sein, als auch präsent im Moment zu leben. Die Spark AR-Plattform soll als Fundament für dieses neuartige Wearable dienen. Schon bald wird in Zusammenarbeit mit Ray-Ban eine erste Version der AR-Brille auf den Markt gebracht.

Neue Jobmöglichkeiten als „AR Creator“

Sogenannte „AR Creator“ kreieren mit dem kostenlosen Tool Spark AR verschiedenste Filter für Unternehmen, wie beispielsweise Sephora, Universal Studios oder Prada. In Zukunft soll dies neue Jobmöglichkeiten eröffnen und sei in den Augen von Sue Young in wenigen Jahren eine fest integrierte Arbeitsstelle in jeder Werbeagentur. Einigen Herausforderungen muss sich Augmented Reality jedoch noch stellen, wie zum Beispiel die nötige Soft- und Hardware zur Verfügung zu stellen und die Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.
Augmented Reality bietet viele neue Möglichkeiten und Sue Young behauptet “bereits bis zum nächsten Jahr werden sich große Veränderungen zeigen”. Wir bleiben gespannt, was die DMXCO im nächsten Jahr darüber berichten wird.
Internet World Austria berichtet in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Marketing und Kommunikation der FH St. Pölten von der DMEXCO. Dieser Artikel wurde von Julia Ramoser und Florian Nägerl verfasst.



Das könnte Sie auch interessieren