DMEXCO 2021 13.09.2021, 09:00 Uhr

YouTube als Spiegel der Gesellschaft

Am ersten Tag der diesjährigen DMEXCO lieferten Sina Stieding von YouTube und Google Mitarbeiter Alex Präkalt in der Präsentation "YouTube Culture & Trends" spannende Insights über derzeitige Trends, Umschwünge und Chancen auf YouTube.
Sina Stieding, Culture and Trends Manager Österreich und Deutschland bei YouTube: "YouTube ist der Ort, an dem der ganze Spaß und die Verbindung stattfinden."
(Quelle: LinkedIn)
Aufgrund der derzeitigen Situation findet die diesjährige DMEXCO - Digital Marketing Expo and Conference - zum zweiten Mal in Folge remote statt. Trotz technischer Hindernisse bietet die Messe ein spannendes und vielfältiges Angebot für die BesucherInnen. Auch YouTube kann ein Lied davon singen, wie die Pandemie so manche Rahmenbedingungen und Kulturen verändert hat.
"Viele haben die Pause zur Chance gemacht, etwas Neues auf YouTube auszuprobieren," erklärt Sina Stieding, Culture- und Trends-Managerin von YouTube Österreich und Deutschland. So entstand beispielsweise auch die Jerusalem-Challenge, ein ursprünglicher Aufruf von Spitälern, sich an den Lockdown zu halten. Daraus wurde ein Zeichen des Zusammenhalts, das an Feiertagen für Frohmut sorgte und Brands eine Werbemöglichkeit bot.

YouTube als Treffpunkt Kreativer

Grundsätzlich entwickeln sich ZuseherInnen zunehmend zu GestalterInnen, die den Content beeinflussen und lenken. Die Community und ihre Kultur zu verstehen ist dabei essentiell. "YouTube ist und bleibt ein Treffpunkt für ZuseherInnen, Creators und Werbetreibende.", so Stieding. In der heutigen Welt, die immer digitaler wird, muss man sich an kulturelle Gegebenheiten anpassen, ohne sich dabei zu verlieren. Schafft man es, die Zielgruppen richtig anzusprechen und zu unterhalten, ergeben sich wertvolle Synergien, die klassisches Marketing nie erreichen kann.

YouTube Select für bessere Zielgruppenansprache

Mittels YouTube Select können Marken zu bestimmten Zeitpunkten werben, an denen die ZuseherInnen ihren Lieblings Content konsumieren. Dabei sind sie gut gelaunt und sehr aufnahmefähig, wodurch Werbemaßnahmen erfolgreich ausgespielt werden können.
Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass YouTube von der Community und derzeitigen Trends gelenkt und geleitet wird. Dadurch entspricht die Plattform stets dem Zeitgeist. Außerdem ist es für Werbetreibende essentiell, die Kommunikation an Trends und veränderte Rahmenbedingungen anzupassen. Die Interessen, Bedürfnisse und Kulturen der Zielgruppen müssen kontinuierlich im Fokus stehen.
Internet World Austria berichtet in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Marketing und Kommunikation der FH St. Pölten von der DMEXCO. Dieser Artikel wurde von Johanna Fruth und Gabriel Bremer verfasst.



Das könnte Sie auch interessieren