Google, Bing und Co. 14.10.2019, 10:30 Uhr

SlopeLift gewinnt internationalen Pitch um globalen SEA-Etat von WienTourismus

Das Wiener Office der internationalen Performance-Marketing-Agentur Slopelift konnte sich im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung um den weltweiten SEA-Etat des Wiener Tourismusverbandes durchsetzen.
Konstantin Kasapis, Gründer und Geschäftsführer SlopeLift: "Für mich als Wahl-Wiener mit griechischen und deutschen Wurzeln ist es eine besondere Freude, auf allen großen Suchmaschinen für meine zweite Heimat Wien zu werben."
(Quelle: SlopeLift/Michael Kobler )
Toller Erfolg für die internationale Performance-Marketing-Agentur SlopeLift. Das Team um SlopeLift-Gründer und -Geschäftsführer Konstantin Kasapis setzte sich im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung gegen Konkurrenten aus dem In- und Ausland durch und gewann den Etat für Search Engine Advertising der Wiener Tourismusorganisation WienTourismus. "Für mich als Wahl-Wiener mit griechischen und deutschen Wurzeln ist es eine besondere Freude, auf allen großen Suchmaschinen für meine zweite Heimat Wien zu werben", erklärt Kasapis. Schließlich umfasst der SEA-Etat keinesfalls nur Kampagnen auf Google, sondern auch auf Bing sowie auf Yandex (Russland) und Baidu (China).
WienTourismus ist die offizielle Destinationsmarketing- und -management-Organisation der Stadt Wien. Zu den Aufgaben des 1955 gegründeten Verbandes zählt, die touristischen Interessen der Stadt zu vertreten, die Destination Wien weltweit zu bewerben, Freizeit- und Tagungsgäste mit Informationen und Services zu unterstützen, bei tourismusrelevanten Maßnahmen der Stadtverwaltung mitzuwirken sowie die Bewohner der Stadt über die Tourismusbranche und ihre wirtschaftliche, kulturelle und soziale Bedeutung zu informieren und deren Verständnis dafür zu fördern.
SlopeLift wurde vom Neukunden WienTourismus mit der generellen SEA-Beratung, der Strategieentwicklung, der Übernahme der aktuellen SEA-Kampagnen und deren Optimierung sowie der Erstellung neuer Kampagnen, dem Ad Management und dem Reporting betraut.Im Fokus von WienTourismus sind jene 19 Märkte weltweit, die für 80 Prozent der touristischen Nächtigungen in Wien verantwortlich zeichnen: neben Österreich sind das Deutschland und die Schweiz, weitere west- und osteuropäische Länder, der arabische Raum, China und Japan, USA und Kanada sowie Brasilien.

Das könnte Sie auch interessieren