Etatgewinn 05.11.2019, 13:00 Uhr

Unique und Fessler Werbeagentur betreuen ab sofort Betonmarketing Österreich

Im kommenden Jahr soll im Zuge einer multimedialen Kampagne das Image von Beton im Sinne des Claims "Werte für Generationen" aufgewertet werden.
Jürgen Colombini (Unique) und Jörg Fessler (Fessler Werbeagentur): "Wir freuen uns sehr über diesen gemeinsamen Etat-Gewinn, einen spannenden Kunden und auf den Start der Kampagne im neuen Jahr."
(Quelle: Unique/Fessler )
Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung konnte sich die Arbeitsgemeinschaft der beiden Agenturen Unique und Fessler Werbeagentur in einem zweistufigen Auswahlprozess gegen den Mitbewerb durchsetzen und den Kunden Betonmarketing Österreich mit einer "uniquen" Kampagne sowie großer Fachkompetenz im Bereich Bauwesen überzeugen.
"Gratulation der Bietergemeinschaft Unique/Fessler, welche uns mit einem kreativen und medienübergreifend strategischen Ansatz einer Informationskampagne überzeugt haben. In den kommenden Wochen gilt es die vielfältigen Botschaften zu schärfen und die Planung für einen perfekten Kampagnenstart im Frühjahr 2020 vorzubereiten", so Reinhard Böcskör, Marketing Manager bei Betonmarketing Österreich.
Laut Unique-Geschäftsführer Jürgen Colombini und Geschäftsführer der Fessler Werbeagentur Jörg Fessler, haben sich die Kompetenzen der Arge einerseits in Richtung Know-how bei der Entwicklung von Kommunikationskampagnen für öffentliche Auftraggeber und andererseits in Richtung Know-how rund um Kommunikation für Bauwirtschaft, Energie, Haushersteller & Baustoffproduzenten ergänzt. Aus diesem Grund entschieden die beiden Agentur-Geschäftsführer sich gemeinsam an der Ausschreibung um den Beton-Etat zu bewerben. "Wir freuen uns sehr über diesen gemeinsamen Etat-Gewinn, einen spannenden Kunden und auf den Start der Kampagne im neuen Jahr", so Colombini und Fessler.
Wie die multimediale Kampagne im Detail aussieht, will man bei der Arge Unique/Fessler derzeit noch nicht verraten. Soviel vorab: Es wird darum gehen den Baustoff Beton imagemäßig positiv zu besetzen und beim Konsumenten ein "Aha-Erlebnis" hervorzurufen.


Das könnte Sie auch interessieren