Vermarkterstudie 2022 17.11.2022, 09:05 Uhr

Image-Check: Content Garden hat bei Vermarktern vor YOC und UIM die Nase vorn

Die Wiener Kommunikationsagentur MOMENTUM Wien ging zum bereits fünften Mal dem Image heimischer Online-Vermarkter auf den Grund. Befragt wurden dazu neben MediaagenturvertreterInnen auch AuftraggeberInnen.
Die Kommunikationsagentur MOMENTUM Wien hat zum fünften Mal das Image der heimischen Online-Vermarktungsunternehmen bei Mediaagenturen und Auftraggebern analysiert: Die drei Online-Vermarkter mit dem aktuell insgesamt besten Image sind Content Garden, YOC und UIM.
(Quelle: MOMENTUM Wien)
Das Image der heimischen Online-Vermarktungsunternehmen hat die Wiener Kommunikationsagentur MOMENTUM Wien zum bereits fünften Mal unter die Lupe genommen. MOMENTUM Wien befragte dafür jene, die am öftesten und intensivsten mit Online-Vermarktern zu tun haben: nämlich MitarbeiterInnen in Mediaagenturen sowie Online-Marketing-Verantwortliche auf Auftraggeberseite. Im Rahmen der Erhebung der Studie „Das Image der Online-Medien und -Vermarkter“ wurde sowohl das Image von Vermarktungstöchtern und Online-Vermarktungsabteilungen von Publishern als auch das Image von Portfoliovermarktern abgefragt.

Die Top 10 unter den Vermarktern

Den besten Notendurchschnitt aller Online-Vermarktungsunternehmen über alle 14 abgefragten Parameter hinweg – nämlich 1,58 – erreichte Content Garden. Dahinter klassierte sich YOC mit einem Mittelwert von 1,62 auf Rang 2 sowie United Internet Media (UIM) mit einem Mittelwert von 1,64 auf Rang 3. Um einen Platz das „Stockerl“ verpasst hat willhaben mit einem Mittelwert von 1,75. Den fünften Gesamtrang über sämtliche Parameter hinweg erreichte austria.com/plus mit einem Notendurchschnitt von 1,79. Auf den Plätzen 6 bis 10 im Image-Check der Online-Vermarkter haben sich folgende Unternehmen klassiert: ShowHeroes, derStandard.at, Teads.tv, SevenOne Interactive und Google Austria.
Dass Content Garden im Gesamtranking Platz 1 belegt hat, ergibt sich daraus, dass sich der Vermarkter in 3 von 14 Parametern an der allerersten Stelle klassieren konnte, nämlich in den Parametern Beratungskompetenz, Reporting Ex-Post und USP des Angebots. Weiters belegte Content Garden beim Parameter Kreative Werbeformate Platz 2 und bei den Parametern Erreichbarkeit, Umsetzungsqualität und Research Ex-Post jeweils Platz 3.
Dem insgesamt zweitplatzierten Online-Vermarkter YOC gelangen zwei Top-Platzierungen bei den Parametern Flexibilität und Kreative Werbeformate sowie fünf weitere Top-3-Platzierungen bei den Parametern Zielgruppenstärke, USP des Angebots, Umsetzungsqualität, Individuelle Werbeplätze und Preis-/Leistungsverhältnis. Dem insgesamt drittplatzierten Vermarkter United Internet Media (UIM) gelangen zwei Top-Platzierungen bei den Parametern Erfüllung der vereinbarten Leistung und Individuelle Werbeplätze sowie weitere vier Top-3-Platzierungen in den Parametern Erreichbarkeit, Schnelligkeit/Dauer bis zum Erhalt des Angebots, Kampagnensteuerung und Preis-/Leistungsverhältnis.
Ebenfalls aufzeigen konnten folgende Vermarkter/Medien:
  • austria.com/plus mit drei 1. Plätzen bei den Parametern Erreichbarkeit, Kampagnensteuerung und Schnelligkeit sowie mit dem 5. Rang im Gesamt-Ranking,
  • willhaben.at mit vier 2. Plätzen bei den Parametern Research Ex-Post, Reichweitenstärke, Individuelle Werbeplätze und Erfüllung der vereinbarten Leistung,
  • die ShowHeroes, die im Gesamt-Ranking einen Sprung vom 16. Platz im Jahr 2021 auf den 6. Platz im Jahr 2022 vollführt haben,
  • Google Austria mit zwei Top-Platzierungen bei den Parametern Reichweite und Preis-/Leistungsverhältnis sowie einem Sprung im Gesamt-Ranking binnen Jahresfrist vom 21. Platz auf den 10. Platz
  • derStandard.at mit einem 2. Platz beim Parameter Zielgruppenstärke und zwei 3. Plätzen bei den Parametern USP des Angebots und Kreative Werbeformen,
  • media4more mit einem 1. Platz beim Parameter Research Ex-Post.
 
Die Top 10 der österreichsichen Online-Vermarkter
Quelle: MOMENTUM Wien

ORF Enterprise ist weiterhin der spontan bekannteste Online-Vermarkter

Am spontan bekanntesten unter den heimischen Online-Vermarktern ist laut MOMENTUM-Studie ORF Enterprise mit 72 Prozent. Auf Rang 2 in der Rangreihung der bekanntesten Online-Vermarkter folgen YOC und Goldbach Audience mit jeweils 64 Prozent. Auf dem dritten Platz landet krone.at mit 60 Prozent.
Im Ranking der heimischen Online-Vermarkter, mit denen die im Rahmen der MOMENTUM-Studie Befragten aus Mediaagenturen und von Auftraggeberseite bereits konkret zusammengearbeitet haben, ragen ORF Enterprise, krone.at, Goldbach Audience und derStandard.at an 1 Stelle mit 92 Prozent hervor. Befragt nach der erwarteten zukünftigen Marktbedeutung der einzelnen Online-Vermarktungsunternehmen antworteten 50 Prozent der im Rahmen der MOMENTUM-Studie Befragten mit Google Austria (Platz 1), 46,2 Prozent mit YOC (Platz 2) und 42,3 Prozent mit SevenOne Interactive (Platz 3).

Eingehende Analyse der Online-Vermarkterszene in Österreich

Zielsetzung der Studie „Das Image der Online-Medien und -Vermarkter“ war es, dem Image der am heimischen Markt tätigen Online-Vermarkter bei den österreichischen Mediaagenturen sowie bei Auftraggebern auf den Zahn zu fühlen. Mediaagenturvertreter und Direktkunden wurden gebeten, ihre Zufriedenheit mit dem jeweiligen Vermarktungsunternehmen in den unterschiedlichsten Dimensionen zu bewerten. Mittels Online-Fragebogen wurden die Einstellungen der Befragten zu den jeweiligen Online-Vermarktern in folgenden Parametern erhoben:
1. Servicequalität
  • Erreichbarkeit
  • Flexibilität
  • Beratungskompetenz
  • Schnelligkeit (Dauer bis zum Erhalt des Angebots)
  • Kampagnensteuerung
  • Research (Ex-Post)
  • Reporting
2. Relevanz
  • USP des Angebots
  • Zielgruppenstärke
  • Reichweitenstärke
3. Umsetzungsqualität
  • Individuelle Werbeplätze
  • Kreative Werbeformen
  • Erfüllung der vereinbarten Leistung
4. Preis/Leistungsverhältnis
Die Ergebnisse der Studie „Das Image der Online-Medien und -Vermarkter“ von MOMENTUM Wien basieren auf 201 Online-Interviews mit Agenturvertretern und Direktkunden, die in ihrer tagtäglichen Arbeit mit Online-Vermarktern zu tun haben.
Die Feldarbeit fand von September bis November 2022 statt. Die komplette Studie – mit sämtlichen Breaks, Rankings und Detailergebnissen – kann um 1.900 Euro netto bei ulla.ornauer@momentum.wien bestellt werden.



Das könnte Sie auch interessieren