Maximilian Pruscha, YOC 13.06.2019, 11:00 Uhr

"Kunden wollen abseits von Standardformaten programmatisch präsent sein."

YOC CEE hat sich dieses Jahr auf Platz 1 im Image-Ranking der Online-Vermarkter-Studie von MOMENTUM Wien positioniert. Im Interview plaudert Maximilian Pruscha, Managing Director YOC CEE, worüber er sich in Zusammenhang mit der Erstplatzierung besonders freut.
Maximilian Pruscha, Managing Director YOC CEE: "Für mich sind zwei Faktoren entscheidend: Ein gutes Produkt gepaart mit gutem Service."
(Quelle: YOC CEE)
YOC ist einmal mehr die Nummer 1 in der MOMENTUM-Studie "Das Image der Online-Medien und -Vermarkter". Worauf ist dieser erneute Erfolg Ihrer Meinung nach zurückzuführen?
Maximilian Pruscha: Kontinuierliche Arbeit sowohl in der Produktentwicklung als auch in der Kundenbetreuung – und dies seit über 10 Jahren. Die Branche ist sehr schnelllebig und herausfordernd, umso wichtiger ist es, sich hier stetig weiterzuentwickeln.
Wenn Sie sich die Breaks anschauen: Worauf sind Sie da besonders stolz?
Maximilian Pruscha: Es fließt täglich unglaublich viel Arbeit in Bereiche, die nicht auf irgendwelchen PowerPoint-Folien bunt präsentiert werden und es ist schön zu sehen, dass dies am Ende des Tages entsprechend honoriert wird. Dahinter steckt eine unglaubliche Team-Leistung – das ist es, was mich stolz macht.
In acht von 14 Parametern – nämlich Erreichbarkeit, Flexibilität, Beratungskompetenz, Schnelligkeit, Kampagnensteuerung, Individuelle Werbeplätze, Kreative Werbeformate und Erfüllung der vereinbarten Leistung – hat sich YOC an der ersten Stelle im Ranking positioniert. Welche Learnings ziehen Sie daraus?
Maximilian Pruscha: Für mich sind zwei Faktoren entscheidend: Ein gutes Produkt gepaart mit gutem Service. Die Ergebnisse bestätigen uns in dieser Arbeit, sei es die Anerkennung der kontinuierlichen Entwicklung neuer Formate und Ausspielungsmöglichkeiten oder des sehr hohen Servicepotentials in der Betreuung unserer Kunden.
Welche Ziele gilt es für YOC dieses Jahr unabhängig von der Top-Platzierung bei der Online-Vermarkter-Studie noch zu erreichen?
Maximilian Pruscha: Hier steht für uns ganz klar die großartige Entwicklung unserer hauseigenen SSP VIS.X fortzuführen, die es uns ermöglicht, unsere komplette Palette an kreativen Werbeformaten in der programmatischen Welt abzubilden. Wir sehen hier eine große Nachfrage von Werbekunden auch abseits von Standardformaten in der programmatischen Ausspielung präsent zu sein. Hier wird weiterhin sehr viel Entwicklung hineinfließen. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit.
Hier können Sie die MOMENTUM-Studie "Das Image der Online-Medien und -Vermarkter“ – mit sämtlichen Breaks, Rankings und Detailergebnissen – um 1.850 Euro netto erwerben.


Das könnte Sie auch interessieren