Goldbach Roundtable 28.11.2019, 08:00 Uhr

Dynamic Ad Insertion: Goldbach Austria wirft Blick in die Zukunft der Werbung

Der von Goldbach Austria lancierte Roundtable ging am 27. November in der Labstelle in Wien über die Bühne und widmete sich den Themen: Dynamic Ad Insertion (DAI) und Addressable TV.
Maurizio Berlini (Unternehmensberater, Goldbach Austria),  Jochen Witte (Goldbach Group), Bernd Riefler (veed analytics) und Josef Almer (Goldbach Austria) erläuterten, wie Dynamic Ad Insertion (DAI) und Addressable TV funktionieren und gingen auf die Möglichkeiten, den Status Quo und den technologisch und gewinnbringend sinnvollen Einsatz sowie Erfahrungen ein.
(Quelle: Goldbach Austria )
Wie seht die Zukunft der Fernsehwerbung aus und welche Player spielen mit? Wie funktioniert Dynamic Ad Insertion? Wie kann man die Technologie sinnvoll und gewinnbringend einsetzen und welchen Nutzen zieht eigentlich die Werbewirtschaft daraus? Diese Fragen wurden im Zuge des von Goldbach Austria lancierten Roundtable zum Thema Dynamic Ad Insertion am 27. November 2019 in der Labstelle in Wien beantwortet.
"Lineares Fernsehen ist nicht tot und wird auch nicht sterben. Die Big Screens in den Wohnzimmern werden weiterhin gekauft. Kein anderes Medium ermöglicht es nach wie vor, so schnell Reichweite aufzubauen“, eröffnete Gastgeber und Goldbach-Austria-Geschäftsführer Josef Almer die Veranstaltung. „Gleichzeitig entsteht aber auch eine neue Welt mit neuen technischen Möglichkeiten. Nutzer haben mehr Screens als je zuvor zur Verfügung. Orientierung sowohl auf Konsumenten- als auch Werberseite ist wichtig." Im Zuge einiger Keynotes boten Jochen Witte, Director Digital Transformation Goldbach Group und Bernd Riefler, Founder & CEO veed analytics den Teilnehmern umfassende Insights zum Thema Dynamic Ad Insertion und Adressable TV. Durch die Veranstaltung führte Maurizio Berlini, Unternehmensberater und Aktionärsvertreter bei Goldbach.
Wie bei den Mobilfunk-Providern erwartet Bernd Riefler auch bei den Providern eine Konsolidierung. Derzeit schwemmen Anbieter auf den Markt und sorgen für ein hohes Maß an Fragmentisierung und damit verbunden eine fehlende Orientierung für Konsumenten und Werber. Vor dem Hintergrund der Streaming-Battle der Anbieter entwickeln sich gleichzeitig auch neue werbefinanzierte Modelle wie Peacock und Pluto TV, die zu einer Renaissance der Werbung führen und einmal mehr zeigen, dass Nutzer für guten Content gerne Werbung akzeptieren. Zielgruppen werden laut Riefler durch Dynamic Ad Insertion noch spitzer und besser erforscht. Wichtig sei in diesem Zusammenhang auch, dass man Werbung im TV nicht mit Online-Werbung gleichsetzt. Dynamic Ad Insertion ermöglicht es, den im TV-Stream angezeigten Werbeblock des linearen Live-Fernsehens durch zielgruppenspezifische Werbeinhalte auszutauschen. Die Werbung, die dem Nutzer eines OTT-Anbieters ausgespielt wird, ist personalisiert und unterscheidet sich somit vom herkömmlichen, klassischen TV-Werbeblock. Somit sieht der Nutzer eines Web-TV Anbieters eine andere Werbung als der Zuschauer vor dem TV-Gerät.

It's all about Dynamic Ad Insertion

„Dynamic Ad Insertion verbessert somit die User Experience und den Nutzen für den Werbekunden. Der Nutzer erhält relevantere Werbung mit Interaktionsmöglichkeiten und weniger, dafür aber passendere Spots. Die Vorteile für Absender der Werbebotschaften sind dabei die gezieltere Ansprache relevanter Zielgruppen, Werbung für alle sowie die Möglichkeit der Deckelung der Frequenz, in der eine Anzeige an einen Zuseher ausgespielt wird. Der Werbekunde profitiert gleichzeitig von allen Vorteilen der TV-Werbung, wie Reichweite, Brand Lift, Brand Safety, Wirkung und Markeninteraktionen. Er erhält zusätzlich die Vorteile, die mit Online-Werbung einhergehen, wie Zielgruppen-Messbarkeit durch Echtzeit-Reports, Performance-Daten und Attributionen und verbessertes Targeting, zum Beispiel Geo-Targeting, Wetter-Targeting, TV-Nutzungsverhalten, Frequency Capping.“, beschreibt Witte. Etwa durch die regionale Targetingmöglichkeit können auch Unternehmen, für die zuvor TV Werbung kein Thema war, im Fernsehen werben. „Neben dem Konsumenten und dem Werbetreibenden, profitiert auch der Sender selbst.“, so Witte weiter.
Konsumenten werden künftig von einer größeren Auswahl und hochqualitativem kleinteiligen Content profitieren. Daher werden Advertiser Berater brauchen, die die komplexe Beratung der optimalen Bespielung dieser Modelle überblicken und auch dabei die Wertschöpfung erhalten, wurde abschließend zusammengefasst.


Das könnte Sie auch interessieren