Wolfgang Pernkopf, Goldbach 11.11.2019, 08:00 Uhr

"Möchten in digitalen Disziplinen die Top-Adresse in der Vermarktung werden."

Wolfgang Pernkopf fungiert seit Anfang Oktober als Head of Digital Sales bei Goldbach Austria. Im Interview verrät Pernkopf, warum die neue Position bei Goldbach geschaffen wurde und welche Ziele er sich in seiner neuen Funktion gesetzt hat.
Wolfgang Pernkopf, Head of Digital Sales Goldbach Austria: "Alle Möglichkeiten im Blickfeld behaltend, konzentriere ich mich mit meinem Team auf eine ganzheitliche Sicht auf die Kampagne, die immer sowohl einen Awareness- als auch einen Performance-Teil beinhaltet."
(Quelle: Florence Stoiber )
Herr Pernkopf, was war Ihrer Meinung nach der ausschlaggebende Grund die Stelle des Head of Digital Sales bei Goldbach Austria zu schaffen?
Wolfgang Pernkopf: Die mit der Position verbundenen Aufgaben wurden zuletzt gemeinsam mit den TV- und DOOH-Führungsagenden abgebildet. Aufgrund der hohen Relevanz des Desktop- und Mobile-Advertising-Bereichs und der laufenden Erweiterungen unseres Online-Portfolios war es sinnvoll, in jedem Bereich mit Experten zu arbeiten, um besser auf die Kundenbedürfnisse eingehen und trotzdem das gesamte Portfolio aus einer Hand anbieten zu können.
Wieso war genau jetzt der richtige Zeitpunkt die neue Stelle zu schaffen?
Wolfgang Pernkopf: Goldbach forciert den Bereich Digital Sales und plant diesen zügig auszubauen. Um dieses Vorhaben realisieren zu können, ist auch eine Erweiterung des Partnernetzwerks geplant.
Welchen konkreten Aufgaben gehen Sie als Head of Digital Sales bei Goldbach Austria nach?
Wolfgang Pernkopf: Ich bin gemeinsam mit meinem Team für das Bestands- und Neukundengeschäft sowie die strategische Planung und Durchführung von Vertriebsaktivitäten im Desktop- und Mobile-Bereich verantwortlich.
Welche Ziele haben Sie sich in Ihrer neuen Funktion gesetzt?
Wolfgang Pernkopf: Goldbach hat in den Bereichen Online und Mobile in Österreich bereits einen sehr hohen Stellenwert und dieser soll noch besser werden. Wir möchten in allen digitalen Disziplinen – von Online, Mobile über DOOH bis hin zu alternativen SmartTV-Lösungen – die absolute Top-Adresse in der Vermarktung werden. Dazu tragen das Team und ich das nötige Know-how und einen hohen Servicegedanken bei. Zudem möchte ich Themen, wie die Schaffung innovativer Möglichkeiten Online-Werbung zu schalten, weiter vorantreiben.
Wie viele Mitarbeiter umfasst das Team, mit dem sie zusammenarbeiten?
Wolfgang Pernkopf: Derzeit kümmern sich fünf Personen um Digital Sales und wir planen noch weiter aufzustocken. Dabei ist neben dem Verkaufsteam auch unser Dispo-Bereich sehr wichtig, um die ansteigenden Qualitätsansprüche der Kunden zu bewerkstelligen.
Welche Leistungen umfasst das Angebotsportfolio von Goldbach Austria?
Wolfgang Pernkopf: Insgesamt steht Goldbach für eine allumfassende Vermarkung von TV, DOOH und Online. Der Online-Bereich ist mit zahlreichen Disziplinen sehr vielseitig und damit auch extrem spannend: Video, Reach, Targeting, Mobile mit Rich Media Formaten, IO und Programmatic. All diese Möglichkeiten im Blickfeld behaltend, konzentriere ich mich mit meinem Team auf eine ganzheitliche Sicht auf die Kampagne, die immer sowohl einen Awareness- als auch einen Performance-Teil beinhaltet. Diese beiden Bereiche zu kombinieren und die optimale Umsetzung zu finden, war für mich immer spannend und treibt mich täglich an.
Wo sehen Sie Leistungen, die eventuell einmal ins Portfolio aufgenommen werden?
Wolfgang Pernkopf: Für mich ist eine der spannendsten Aufgaben das TV-Gerät final digital zu machen. Hier sehe ich enormes Potential für den Online-Bereich – den Kunden endlich auch digitale KPIs zu bieten. Wir arbeiten bereits an solch einer Lösung für den Markt, das bereitet mir auch persönlich Freude.
Wofür steht Goldbach im Umfeld der Vermarkter in Österreich?
Wolfgang Pernkopf: Die Goldbach betreibt das größte Vermarktungsnetzwerk in Österreich. Neben der hohen Reichweite steht Goldbach seit jeher für Expertise und Innovationskraft in der digitalen Werbevermarktung – dies gilt es weiter voranzutreiben.


Das könnte Sie auch interessieren