„Fair Work“ 11.03.2022, 08:00 Uhr

CCA & Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKW starten Initiative

Gemeinsame Initiative für faire Arbeitsbedingungen und Chancengleichheit aller Geschlechter in der Kommunikationsbranche. Kick-off-Event am 8. April 2022 mit heimischen Führungskräften und dem Ad Girls Club aus Deutschland.
Isabel Gabor und Lisa Eppel vom deutschen AdGirls Club halten beim Kick-off-Event am 8. April eine Keynote.
(Quelle: Creativ Club Austria/FairWork)
Tausende offene Stellen in der heimischen Kreativwirtschaft sind unbesetzt: Der Personalmangel bremst das Wachstum der Branche. Sie läuft Gefahr, Aufträge nicht mehr erfüllen zu können und nach Jahren der Pandemie erneut wirtschaftliche Einbußen zu erleiden. Als weiteres Problem stellt sich die geringe Quote von Frauen in Führungspositionen dar. Die Rufe nach „Fair Work“ werden lauter. Dem möchten der Creativ Club Austria und die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKW entgegensetzen und starten die Initiative für faire Arbeitsbedingungen und die Chancengleichheit aller Geschlechter.
„Wir wollen eine gemeinsame Wertebasis für die Mitglieder der Fachgruppe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen. Eine Wertebasis, die auf Gleichberechtigung und Gleichstellung basiert und der Werbebranche wieder einen Magnetismus gibt, der gute Köpfe anzieht“, so Helena Luczynski (Frau Text), Fachgruppe Werbung und Creativ-Club-Austria-Mitglied.
Mit der Kraft starker Ideen sollen Lösungen erarbeitet werden, um die Kreativwirtschaft wieder als zukunftsträchtige und attraktiven Arbeitgeber zu positionieren.
„Geeignete Karrierelösungen zu finden, ist ein kreativer Prozess. Wer, wenn nicht die Kreativbranche, kann Antworten auf die Fragen der aktuellen Bedürfnisse des Arbeitsmarkts und die Anforderungen von heute und morgen liefern?“, kommentiert Creativ-Club-Austria-Präsident Andreas Spielvogel (DDB Wien) und ergänzt: „Für Fairness braucht es bessere Ideen. Es braucht auch mehr Wertschätzung. Sie ist der Booster für die Wertschöpfung. Wenn sich die Zahnräder in unserem System anders als bisher drehen, sehen junge Talente wieder ihre Entwicklungschancen auf fairer Basis.“

Gemeinsames Handeln für faire Arbeit

Mit einer klaren Haltung gegen Diskriminierung und für mehr Fairness möchten der Creativ Club Austria und die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation den Rahmen für eine neue Arbeitswelt von Agenturen, Angestellten und Selbstständigen schaffen. Dafür laden die Initiatoren heimische Führungskräfte der Kommunikationsbranche sowie den deutschen Ad Girls Club zu einer Podiumsdiskussion nach Wien ein. Die Ad Girls sorgten erst kürzlich für positive Schlagzeilen, indem die deutsche GroupM mit ihren Agenturen MediaCom, Mindshare, Wavemaker und Essence das Ad-Girls-Club-Manifest zur Selbstverpflichtung gegen Sexismus unterzeichnete. Eine solche Charta ist auch das Ziel am Ende der geplanten Veranstaltungsreihe zu „Fair Work“.
„Unsere Charta behandelt die Themen ‚Fair Work-Life‘ für Jung bis Alt, ‚Fair Pay‘ für gerechte Entlohnung, ‚ Fair Gender‘ für gesicherte Chancen aller Geschlechter und ‚Fair Career‘ für Eltern, im Alter und in Teilzeitarbeit. Diese Grundpfeiler sollen in Zukunft eine offene und inklusive Unternehmenskultur gewährleisten“, sind sich die Co-Initiatorinnen des Creativ Club Austria, Melanie Pfaffstaller (mel P), Doris Christina Steiner (Ketchum Publico) und Rita-Maria Spielvogel (BBDO Wien), einig.
Die Impulse für das Manifest liefert die Podiumsdiskussion am 8. April 2022 unter der Moderation der beiden Wirtschaftscoaches Vera Steinhäuser und Hannes Sonnberger sowie die anschließenden Gruppenarbeiten mit allen Podiumsteilnehmern und dem Publikum. Zwei weitere Workshops zu den Themen „Leadership“ und „Female Power“ sind im Juni 2022 geplant.
Im Herbst soll die Charta im Rahmen einer Abschlussveranstaltung präsentiert werden.

Entschlossene Führungskräfte und deutsche Girlpower 

Für die Podiumsdiskussion im Rahmen des Kick-offs am Freitag, den 8. April 2022, von 09.00 bis 12.00 Uhr, im Talent Garden in Wien, haben sich die BranchexpertInnen Kaitlyn Chang (Brand Innovation Lead, Accenture Interactive), Shirin James (Account Directress & Strategist, papabogner), Markus Mazuran (Managing Partner, Serviceplan Group Austria) und Patrik Sünwoldt (Recruiter) angekündigt. Isabel Gabor und Lisa Eppel vom Ad Girls Club regen mit einer Keynote zum Gedankenaustausch an und teilen ihre Erfahrungen vom deutschen Markt.
Die Teilnahme am Kick-off-Event ist für Mitglieder des Creativ Club Austria und der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKW sowie bei freien Kapazitäten auch für Interessierte nach vorheriger Anmeldung per Email an office@creativclub.at möglich.



Das könnte Sie auch interessieren