Avancement 12.08.2021, 12:00 Uhr

Christoph Bauer wird Prokurist von APA-DeFacto

Der Leiter des Bereichs Media Intelligence rückt in das Top-Management des APA-Tochterunternehmens auf. Unter anderem möchte sich Christoph Bauer um die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in die Media-Intelligence-Angebote bemühen.
Christoph Bauer, Prokurist und Leiter Media Intelligence, APA-DeFacto
(Quelle: APA/Schedl)
Christoph Bauer verstärkt ab sofort das Führungsteam von APA-DeFacto. Bauer erhielt mit 1. August 2021 die Prokura und bildet damit gemeinsam mit Geschäftsführer Klemens Ganner und Prokurist Rüdiger Baumberger das Top-Management des auf Mediendatenbanken, Medienbeobachtung und Erfolgsmessung spezialisierten APA-Tochterunternehmens.
Der 40-Jährige verfügt bereits über langjährige Führungserfahrung im Unternehmen und leitet derzeit das Produktmanagement sowie den Bereich Media Intelligence, zu welchem die Mediendatenbanken, Medienbeobachtung, Medienanalyse und der Austria-Kiosk zählen. Der studierte Politikwissenschaftler ist seit 2007 bei APA-DeFacto tätig. Zu seinen bisherigen beruflichen Stationen gehören etwa die Gruppenleitung Pressespiegel und die Etablierung des Produktmanagements von APA-DeFacto, das er seither leitet. Seine aktuellen Projekte umfassen unter anderem die Weiterentwicklung des PR-Desk, der Plattform für sämtliche Kommunikationslösungen von APA-Comm, und der darin integrierten neuen Generation der DeFacto-Medienbeobachtung.
„Aktuelle und künftige Herausforderungen wie die Integration von Künstlicher Intelligenz in Media-Intelligence-Angebote sowie unser beständiges starkes Wachstum bedeuten auch vermehrte Führungsaufgaben. Ich freue mich sehr, dass wir mit Christoph Bauer jemanden für das Management-Team gewinnen konnten, der APA-DeFacto von der Basis auf kennt und mitgestaltet hat“, betont APA-DeFacto-Geschäftsführer Klemens Ganner.



Das könnte Sie auch interessieren