Personalie 12.01.2021, 12:00 Uhr

Daniel Benyes ist neuer Pressesprecher der Albertina

Der PR-Spezialist Daniel Benyes übernimmt ab sofort die Position des Pressesprechers des Albertina Museums. Unter anderem möchte Benyes das digitale Angebot des Wiener Museums ausbauen und mehr Online-Führungen sowie Augmented Reality forcieren.
Daniel Benyes ist der neue Pressesprecher der Albertina und möchte das digitale Angebot vergrößern.
(Quelle: Joham)
Mit Daniel Benyes verstärkt ab sofort ein langjähriger PR-Spezialist das Presseteam der Albertina. Der 40-jährige Wiener und promovierte Politikwissenschaftler ist neuer Ansprechpartner für internationale und heimische Journalisten rund um die Albertina und Albertina Modern. Als Mediensprecher war Benyes bereits die letzten zehn Jahre an verschiedenen Stellen beschäftigt. „Es ist jetzt sozusagen wieder eine Rückkehr in die Kultur. Das in einer Zeit, wo wir alle besonders spüren, wie wichtig Kultur ist“, so Benyes, der nach dem Studium einige Jahre als Redakteur journalistisch arbeitete und anschließend Sprecher des Wiener Stadtrates für Kultur und Wissenschaft a.D. Andreas Mailath-Pokorny war. In der Wiener Stadtregierung wirkte er danach als Sprecher von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und war zuletzt im Wohnressort als Leiter der Kommunikation des Wohnservice Wien tätig. Erfahrung bringt Benyes ebenso aus dem privatwirtschaftlichen PR-Bereich mit. „Kultur ist ein bleibender Wert und für jede Gesellschaft von besonderer Bedeutung. Sie ist das, woran kommende Generationen denken, wenn sie sich an uns erinnern. Es freut mich sehr, künftig daran Anteil zu haben – und natürlich schon jetzt auf das wunderbare Programm der Albertina, ihre Ausstellungen, aber auch ihre glänzenden digitalen Angebote wie die Online-3D Führungen und Augmented Reality, hinzuweisen und diese weiter ausbauen“, so Benyes.



Das könnte Sie auch interessieren