Digital-Agentur 07.06.2021, 08:00 Uhr

Markus Lust ist neuer Concept Lead und Creative Director bei LOOP

Für Markus Lust ist die Zeit für neue Herausforderungen angebrochen: Nachdem Markus Lust über zehn Jahre lang für VICE in verschiedenen Positionen tätig war, startete nun Anfang Juni 2021 ein neues Kapitel bei der Digital-Agentur LOOP in Wien.
Markus Lust, Concept Lead und Creative Director bei LOOP: "Als Concept Lead freue ich mich am meisten darauf, die ohnehin schon großartigen Arbeiten in Zukunft noch mit meiner Begeisterung für gutes, durchdachtes, relevantes und auch langfristiges Storytelling zu würzen."
(Quelle: Privat/Anna Sacletti)
Markus Lust war jahrelang maßgeblich am Erfolg von VICE Media als (Chef-)Redakteur und ab 2018 auch als Head of Cultural Strategy beteiligt. Nun ist die Zeit für neue berufliche Herausforderungen gekommen und die fand Lust bei der Digital-Agentur LOOP, die neben Wien und Salzburg auch in New York, Kopenhagen, Berlin und Sydney aktiv ist. In seiner neuen Position ist Lust hauptsächlich für den kommunikativen Output internationaler Brands und weltweite Kampagnen für namhafte Kunden wie Puma, Porsche, Audi, Marc O' Polo oder Grundig konzeptuell, aber auch im Bereich Storytelling verantwortlich.
Markus Lust über seine neue Position bei LOOP: "Bei LOOP geht es nicht um das übliche Agentur-Game, sondern um klare Ideen aus dem Mittelpunkt unserer gelebten Kultur – und darum, wie die Menschen mit ihnen in Kontakt kommen. Das hat mich schon vor meinem Start an den Arbeiten hier begeistert: Der Fokus auf das Wesentliche, ohne irgendwas runter zu dummen und die hohe Dichte an qualitativ hochwertigem crispy Content, der nicht wegen Ad-Budgets, sondern aus wirklichem Interesse angeklickt wird. Genau das ist es auch, wo sich meine Interessen perfekt mit denen von LOOP decken: echte Inhalte mit gutem Branding schaffen statt einfach nur Werbung im Windschatten von ein paar Wokewashing-Themen. Als Concept Lead freue ich mich am meisten darauf, die ohnehin schon großartigen Arbeiten in Zukunft noch mit meiner Begeisterung für gutes, durchdachtes, relevantes und auch langfristiges Storytelling zu würzen. Und ich freue mich wirklich fast schon unverhältnismäßig auf die Herausforderungen und Möglichkeiten, die damit auf uns zukommen."



Das könnte Sie auch interessieren