Digitalisierungsdienstleister 21.01.2022, 10:00 Uhr

Netural: Irene Bouchal-Gahleitner ist ab sofort CPO

Der Linzer Digitalisierungs-Dienstleister Netural zählt zu den längsten am Markt agierenden Playern in Österreich. 2022 nähert sich das Unternehmen der 25 Jahre-Marke mit einer ambitionierten Wachstumsstrategie und einem Kopf mehr in der Geschäftsführung.
CTO Stephan Lechner, CPO Irene Bouchal-Gahleitner und CEO Albert Ortig von Netural
(Quelle: Netural)
Bei Netural mit Sitz in der Linzer Tabakfabrik, agiert seit Jahresbeginn ein Geschäftsführungs-Trio: CEO Albert Ortig und CTO Stephan Lechner haben Irene Bouchal-Gahleitner als CPO (Chief People Officer) in die Geschäftsführung geholt.
Die studierte Betriebswirtin ist dem Unternehmen schon seit geraumer Zeit verbunden: Nach einem Berufsstart im akademischen Bereich wechselte sie als Leiterin des Netzwerks Humanressourcen in die oberösterreichische Trägerorganisation Clusterland und förderte den Aufbau von HR-Kompetenzen in Oberösterreichs KMUs. Von dort führte der Karriereweg in die interne Organisationsentwicklung und 2015 zu Netural. Als Director People & Organization begleitete Irene Bouchal-Gahleitner die Transformation, den Vorreiter Netural nachhaltig in eine vielfach prämierte, agile und selbststeuernde Organisation zu entwickeln. Darüber hinaus formierte und etablierte sie mit den “HR Coworking Days” ein erfolgreiches Format für Executives zukunftsgerichteter Unternehmen, um den gemeinsamen Austausch zu neuen Arbeitsformen zu fördern und voneinander zu lernen.

Digitale Kaderschmiede

In der Tat ist Netural mit der seit sechs Jahren konsequent gelebten Agilität erfolgreicher denn je: Mit striktem Nutzer-Fokus ist der Linzer Digitalisierungs-Dienstleister Meister darin, auch für die größte digitale Komplexität klare, ansprechende, intuitive Benutzeroberflächen zu entwickeln. So hat sich Netural eine lange Reihe von internationalen Auszeichnungen und eine ebenso lange Liste von namhaften Kunden erarbeitet. Das zuletzt durch die Erfahrungen der Pandemie noch einmal zusätzlich befeuerte Interesse an nachhaltigen Digitalisierungslösungen kommt den ambitionierten Wachstumsplänen des Unternehmens entgegen. Die Organisations- und Personalentwicklung nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein.

Erfolgsrezept Agilität

“Unsere Arbeitswelten verändern sich derzeit enorm. Meine Aufgabe sehe ich darin, Organisation und Mensch gleichermaßen und fortwährend in ein gutes Zusammenspiel zu bringen,” beschreibt Irene Bouchal-Gahleitner und führt weiter aus: “Derzeit verankern wir unser hybrides Arbeitsmodell in allen Prozessen, Strukturen und Räumen und probieren dabei weiter neue Arbeitsformen aus. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass das Arbeitsumfeld unsere Teams bestens unterstützt und die Strukturen sich immer wieder an neue Gegebenheiten anpassen - intuitiv und selbstverständlich.”
Begeisterung und Motivation zu stiften sieht sie ebenso als zentral an: ”Nur in einem transparenten und fairen Arbeitsumfeld, in dem wir uns auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam tolle Dinge tun und dabei Spaß haben, gelingen Spitzenleistungen.”



Das könnte Sie auch interessieren