Personalia 10.08.2022, 10:15 Uhr

Social Impact Marke share: Katharina Scheurer heuert im Marketing an

Das Österreich-Team von share wird mit Katharina Scheuerer als neue Junior Marketing- und Vertriebsmanagerin vergrößert. Die Social Impact Marke share vereint qualitativ hochwertige Produkte mit sozialer Verantwortung. Jedes verkaufte Produkt spendet eine Hilfeleistung.
Katharina Scheuerer erweitert das share-Team als Junior Marketing- und Vertriebsmanagerin
(Quelle: share GmbH)
Die 26-jährige Katharina Scheuerer ist seit Juni als Junior Marketing- und Vertriebsmanagerin für die Koordination der österreichischen Marketingaktivität für share zuständig. Auch die Betreuung der share-Handelspartner sowie das Produktmanagement für neue Markteinführungen stehen ab sofort auf ihrer Agenda.
Co-Founderin Iris Braun freut sich über den Erfolg: „Es ist großartig, dass share in Österreich immer beliebter wird und wir einen stetigen Wachstum vorweisen können.  Nachhaltiger Konsum wird auch den Österreicher:innen immer wichtiger. Für noch mehr Power haben wir nun Katharina ins share Boot geholt und konnten somit eine junge, engagierte High Potential-Persönlichkeit für unsere Arbeit gewinnen.“

Bisherige Karriere

Katharina Scheuerer absolvierte das Bachelorstudium Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Wertschöpfungsmanagement an der Universität Regensburg und schloss ihr Masterstudium mit dem Schwerpunkt internationales Marketing an der Universität Wien ab. Ihre Expertise konnte sie bereits bei MANE Austria als Marketing Assistentin einbringen und unterstützte dort diverse Kundenprojekte. Zuletzt trieb sie das Online Marketing in ihrer Rolle als Marketing Managerin bei dem Wiener Start-Up Plantika voran. Nun freut sie sich über die spannenden Aufgaben bei share: „share hat mich bereits als Konsumentin mit ihrem 1-Need-for-1-Need-Prinzip überzeugt. Es freut mich umso mehr, dass ich ab sofort das share Team in Österreich unterstützen darf. Gemeinsam werden wir das Ziel, Gutes zu tun durch die alltäglichen Ausgaben, weiter vorantreiben und inspirierende Projekte umsetzen“, so Scheuerer.

Gutes tun ganz einfach

share macht es sich zur Aufgabe, dass Menschen zu helfen so einfach wie möglich wird. Mit einer breiten Palette an alltäglichen Produkten schafft share die Möglichkeit beim täglichen Einkauf Gutes zu tun. Denn jedes der share-Produkte spendet eine gleichwertige Hilfeleistung. So ermöglicht beispielsweise jeder Snack eine Mahlzeit und jedes Getränk einen Tag Trinkwasser. 
share konzentriert sich in seiner Arbeit auf sechs soziale SDGs, also Sustainable Development Goals, um global nachhaltige Strukturen zu schaffen. Das bedeutet, dass share den Blick auf die Bekämpfung von Armut und Hunger richtet und sich für Gesundheit und Wohlergehen, hochwertige Bildung, Geschlechtergerechtigkeit und sauberes Wasser sowie sanitäre Einrichtungen einsetzt. Dass das Konzept funktioniert, hat share bereits bewiesen: Bis jetzt konnten schon über 40 Millionen Tage Zugang zu sauberem Trinkwasser, 25 Millionen gespendete Mahlzeiten, 14 Millionen Hygieneprodukte und -Leistungen, 9 Millionen Tage Zugang zu Sanitäranlagen und zwei Millionen Schulstunden ermöglicht werden.



Das könnte Sie auch interessieren