Fast 2 Milliarden Menschen 18.03.2021, 10:00 Uhr

Teads baut Reichweite durch hochwertige weltweite Partnerschaften aus

Neue globale Zusammenarbeit mit Anti-Fake-News-Tool NewsGuard. Strategische Partnerschaften mit BBC, BuzzFeed und The Guardian. Reichweite in Österreich liegt laut ÖWA-Zahlen bei 5,9 Millionen Unique Usern.
Der marktführende Ansatz von Teads hilft Publishern, ihren Vorteil beim Targeting in einer Cookie-freien Welt voll auszuschöpfen.
(Quelle: Unsplash)
Am 16. März gab die globale Mediaplattform Teads bekannt, dass sie 1,9 Milliarden Menschen weltweit in hochwertigen digitalen Umgebungen erreichte. Der Ausbau ihrer Reichweite ist das Ergebnis strategischer Partnerschaften mit Unternehmen wie BBC Global News, BuzzFeed und The Guardian. In Österreich liegt die Teads Reichweite bei 5,9 Millionen Unique Usern, was einer Abdeckung von 90 Prozent entspricht.

Neue Partnerschaft gegen Fehlinformationen

Eine globale Partnerschaft besteht ab sofort auch mit NewsGuard. Ein Team von Journalisten bewertet bei NewsGuard tausende von Websites hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit und Transparenz. Durch die Integration ist NewsGuard nun Teil des Überprüfungs- und Audit-Prozesses von Teads für Publisher, sowohl in der Onboarding-Phase als auch als fortlaufender Maßstab für die Qualität. Die Partnerschaft mit der Mediaplattform ist Teil der kontinuierlichen Bemühungen, den Qualitätsjournalismus zu unterstützen und so noch größere Markensicherheit zu schaffen. Dieser Schritt steht dabei im Einklang mit der Unternehmenspolitik „Advertise Responsibly", die es Marken ermöglicht, ihre Geschäftsergebnisse zu erzielen und gleichzeitig in einem Umfeld zu agieren, das frei von Desinformation, Betrug und Hassreden ist.
Carter Stone, Vice President Business Development von NewsGuard sagt im Hinblick auf die frisch geschlossene Partnerschaft: „Im Jahr 2020 haben wir gesehen, welche Auswirkungen Fehlinformationen auf Themen wie die öffentliche Gesundheit oder die Integrität von Wahlen haben. Wenn Marken es aber vermeiden wollen, Werbegelder an Quellen zu bezahlen, die schädliche Fehlinformationen verbreiten, sollten sie dabei jedoch News nicht gänzlich umgehen müssen. Diese Partnerschaft stellt sicher, dass Werbetreibende durch Teads eine bessere Alternative haben: Zugang zu glaubwürdigen und vertrauenswürdigen Nachrichteninhalten bei gleichzeitiger Vermeidung von Anzeigenplatzierungen auf gefährlichen Webseiten mit Falschinformationen. Wir begrüßen es, dass Teads bei diesem Thema eine führende Rolle übernimmt."

Wichtige Updates für Publisher

Teads kündigte zudem Updates für die Zukunft ohne Cookies für Publisher an. Sie werden Genauigkeit und Effektivität des Audience Targeting sicherstellen, während sie sich an Browser und regulatorische Änderungen anpassen. Der marktführende Ansatz von Teads hilft Publishern, ihren Vorteil beim Targeting in einer Cookie-freien Welt voll auszuschöpfen. Sie nutzen dabei ihre eigenen First-Party-Daten und die Lesegewohnheiten der User ebenso wie einen nuancierten Ansatz für kontextbezogenes Targeting in Textumgebungen.
Darüber hinaus können Publisher im Eigenverkauf nun erstmals die ‚Predictive AI‘ von Teads über die Teads For Publishers Enterprise Suite nutzen. Die künstliche Intelligenz bespielt Hunderte von Datenpunkten zu jeder Werbemöglichkeit, um das vielversprechendste Ergebnis für Werbetreibende zu liefern. Das bedeutet, dass Publisher Viewable Impressions, Completed Views oder sogar Klicks verkaufen können, um den Umsatz zu maximieren und die Verschwendung von Inventar zu begrenzen. Dadurch können sie bis zu 60 Prozent Inventar einsparen.



Das könnte Sie auch interessieren