DSGVO & Copyrights 22.02.2021, 12:00 Uhr

Bildnutzung im Web: Was ist erlaubt und was nicht?

Aktuelles Whitepaper des APA-PictureDesk, Österreichs führender Bildagentur, geht zum Thema Bildrechte im Digital-Marketing-Umfeld ein. Fokus liegt außerdem auf Rechtssicherheit im Social-Media-Bereich sowie datenschutzrechtlichen Herausforderungen.
Aktualisiertes Whitepaper von APA-PictureDesk informiert zum Thema Bildrechte. Anhand anwendungsorientierter Beispiele wird die Rechtslage für alle Aktivitäten – von der Bildbeschaffung bis zum Sharing auf Social Media – übersichtlich dargestellt.
(Quelle: Pixabay)
Ob Fotos von Personen oder Passanten, Bildmaterial zu PR- und Werbezwecken oder von Events – für die öffentlichkeitswirksame Verwendung von Bildern gibt es viele juristische Stolpersteine. Damit sich Unternehmen mit visuellem Content in einem rechtssicheren Rahmen bewegen und Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte bzw. Rechte Dritter nicht verletzen, hat die österreichische Bildagentur APA-PictureDesk im aktualisierten Whitepaper „Bildrechte in der Praxis“ die rechtlichen Rahmenbedingungen umfangreich erfasst. Anhand anwendungsorientierter Beispiele wird die Rechtslage für alle Aktivitäten – von der Bildbeschaffung bis zum Sharing auf Social Media – übersichtlich dargestellt; Experten und Bild-Profis geben zudem wertvolle Praxis-Tipps zum Recht am Bild.

Verlässliche Quellen und Bild-Lizenzierungen

Welche Bilder dürfen in welchem Zusammenhang auf welchen Kanälen veröffentlicht werden? Welche datenschutzrechtlichen Aspekte sind bei der Verwendung von Personenfotos zu beachten? Welche unterschiedlichen Lizenzmodelle gibt es und worin liegt der Unterschied zwischen redaktioneller und kommerzieller Nutzung eines Bildes? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert das aktualisierte Whitepaper. „Rechteverletzungen entstehen schnell und oft aus Unwissenheit“, weiß APA-PictureDesk-Leiterin Luzia Strohmayer-Nacif. „Auf der sicheren Seite sind Unternehmen, wenn Bilder aus gesicherten Quellen lizenziert wurden.“ Bildagenturen wie APA-PictureDesk bieten mit Bildmaterial aus vertrauenswürdigen Quellen ein laufend aktualisiertes und umfangreiches Portfolio an geprüftem und zuverlässigem Bildmaterial.

Bildrechte und Social Media

Juristische Fallstricke im Umgang mit Bildern gibt es zudem auf Social-Media-Plattformen. „Die Bedeutung von Bildrechten im Social-Media-Bereich sowie die damit in Zusammenhang stehende allgemeine Rechtsunsicherheit bei Unternehmen sind in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen“, so Strohmayer-Nacif weiter. Für die wichtigsten Eckpunkte zu einem rechtssicheren Einsatz von Bildern auf Facebook, Instagram und Co in der täglichen Kommunikationsarbeit sensibilisieren nicht nur das Whitepaper, sondern auch regelmäßig Webinare aus dem Aus- und Weiterbildungsangebot von APA-Campus.


Das könnte Sie auch interessieren