Umbenannt 14.03.2019, 10:00 Uhr

DAZN Media treibt Vermarktung der Sport-Streaming-Plattform voran

Perform Media wird zu DAZN Media umbenannt und ist ab sofort für die globalen Medienpartnerschaften der Sport-Livestreaming-Plattform zuständig.
"Das ist ein weiterer Meilenstein für DAZN, weil wir das volle Potential unserer Medienmarken, unserer Produkte und unserer Inhalte ausschöpfen. In Kombination mit datenbasierten Einblicken bieten wir den Werbepartnern eine neue, innovative Möglichkeit Sportfans auf lokalem sowie auf globalem Level zu erreichen." so Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH.
(Quelle: Screenshot DAZN Media)
Der Sport-Streaming-Dienst DAZN bietet seit kurzem Werbung an. In diesem Zusammenhang wurde Perform Media zu DAZN Media umbenannt. DAZN Media ist für alle Werbemöglichkeiten der DAZN-Marken zuständig, sowie für das Werbeinventar von Sport-Websites wie „Goal“ und „Spox“. Die Werbepartnerschaften gehören zu den eingeführten Maßnahmen, um den Sportfans auch zukünftig das vielfältige Sportangebot kostengünstig anbieten zu können.
Die Umbenennung resultiert aus der Umbenennung der Perform Group in DAZN Group. DAZN Media soll das eigene Werbeinventar bündeln und innovative Pakete für Werbetreibende zur Verfügung stellen. Vorerst konzentriert sich DAZN Media um die Zusammenarbeit mit ausgewählten Werbepartnern. Im Laufe des Jahres kommen weitere Partnerschaften dazu. Im Zuge dessen launcht DAZN Media das Off-Plattform-Netzwerk DAZN+. Dieses soll die Reichweiten der eigenen Mediaplattformen, sozialen Kanälen, Influencer, Talente, Rechte und Stadien zusammenführen. Der über „T-Online“ oder „Transfermarkt“ verbreitete ePlayer wird in DAZN Player umbenannt.
Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH: "Das ist ein weiterer Meilenstein für DAZN, weil wir das volle Potential unserer Medienmarken, unserer Produkte und unserer Inhalte ausschöpfen. In Kombination mit datenbasierten Einblicken bieten wir den Werbepartnern eine neue, innovative Möglichkeit Sportfans auf lokalem sowie auf globalem Level zu erreichen."


Das könnte Sie auch interessieren