Strategische Neuausrichtung 03.02.2021, 09:00 Uhr

OÖNachrichten: Neue Marketing- und Vertriebskompetenzen

OÖNachrichten richten Marketing- und Vertriebskompetenzen strategisch neu aus: Elisabeth Eidenberger kehrt nach ihrer Elternkarenz als Marketingleiterin zu den OÖNachrichten zurück. Wolfgang Niederhauser leitet den Abo-Vertrieb und das Lesermarketing.
Elisabeth Eidenberger, Marketingleiterin OÖNachrichten: „Wir werden die Schwerpunkte im Marketing vor allem auf neue Kampagnen in klassischen und Online-Kanälen, die intensive Bewerbung unserer redaktionellen Inhalte sowie die schrittweise Rückkehr in die Eventaktivitäten mit Fokus auf hybride und neue Veranstaltungsformate legen.“
(Quelle: Schwarz/OÖN)
„Gerade in unruhigen Zeiten ist kritischer Journalismus wichtiger denn je. Das Vertrauen in die Tageszeitung hat in den vergangenen Monaten einen spürbaren Aufschwung erlebt. Umso wichtiger ist es für uns, unsere Leser in Zukunft noch besser zu erreichen. Mit der Neuausrichtung der Marketing- und Vertriebsabteilungen wollen wir die geballte Kraft in die Neugewinnung von Lesern und die Leserbindung sowohl im Printbereich als auch mit unseren Online-Angeboten stecken“, sagt Gino Cuturi, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsleitung. 
Elisabeth Eidenberger kehrt nach eineinhalb Jahren Elternkarenz in ihre Funktion als OÖN-Marketingleiterin zurück. Sie leitet die Bereiche Unternehmensmarketing, Eventmarketing, B2B-Marketing, Online-Marketing sowie die Veranstaltungslocation „OÖNachrichten FORUM“ in der Linzer Innenstadt. „Wir werden die Schwerpunkte im Marketing der OÖNachrichten in den nächsten Monaten vor allem auf neue Kampagnen in klassischen und Online-Kanälen, die intensive Bewerbung unserer redaktionellen Inhalte sowie die schrittweise Rückkehr in die Eventaktivitäten mit Fokus auf hybride und neue Veranstaltungsformate legen“, sagt Eidenberger. 
Wolfgang Niederhauser verantwortet als Vertriebsleiter den gesamten Leserbereich der Tageszeitung. Seine Kernaufgaben liegen in den Bereichen Lesermarketing, Leserbindung, Gewinnspiele sowie der Schaffung neuer schlagkräftiger Abo-Formate und Vertriebskanäle. „Wir konnten im Jahr 2020 mehr als 3000 neue Abonnenten gewinnen. Das Wachstum kommt nicht nur aus dem digitalen Bereich. Besonders freut mich, dass auch die gedruckte Zeitung einen hohen Zuspruch erlebt“, sagt Niederhauser. Ziel ist es zudem, mit der „OÖNcard“ den bestehenden Abonnenten noch mehr zu bieten als bisher. Zusätzlich zum Lesermarkt verantwortet Niederhauser auch die KinderNachrichten, „für welche die Begeisterung und der Zuspruch der Kinder größer denn je ist“.



Das könnte Sie auch interessieren