Interview 20.04.2021, 08:00 Uhr

Tom Berger, LAOLA1: „Arbeiten intensiv an unserer Content- und Sendeplanung.“

Tom Berger, Head of LAOLA1, verrät im Interview, was sich bei LAOLA1 seit vergangenem Juli verändert hat, wie es zu den aktuellen Kooperationen kam und welche Ziele erreicht werden sollen.
Tom Berger, Head of LAOLA1, ist davon überzeugt, dass „der Sportkonsum sich derzeit in einem massiven Transformationsprozess befindet, den wir mit unseren Kompetenzen entscheidend mitgestalten möchten.“
(Quelle: Tom Berger/privat)
Herr Berger, Sie sind seit 1. Juli 2020 Head of LAOLA1 und verantworten somit alle Medien- und Vermarktungsthemen. Wie sind die vergangenen Monate in dem eher schwierigen Jahr für LAOLA1 gelaufen?
Tom Berger: Durch unsere breite Ausrichtung als digitaler Multichannel Publisher, Produzent von Live-Signalen, Content Creator, Sportrechtehalter, Netzwerk-Hub, Vermarkter, Berater und Produktentwickler ist es uns mit viel Engagement und Beweglichkeit gelungen, tragende Wertschöpfungsketten für unsere Partner und den Gesamtmarkt zu schaffen. In manchen Bereichen, z.B. im klassischen Online- und Event-Marketing sowie im Sponsoring, mussten auch wir schmerzhafte Einbußen hinnehmen, konnten in anderen digitalen Geschäftsfeldern allerdings zulegen bzw. die Zeit für Neuausrichtungen nutzen. Vor allem die Sportverbände, -ligen und -clubs haben in den letzten Monaten Außergewöhnliches für unsere Branche geleistet und keine Mühen gescheut um Trainings sowie Wettkämpfe und damit Produkte am Laufen zu halten. Zusammen mit der Wirtschaft, den Medien und der Politik hat sich hier eine überaus fokussierte, konstruktive und entscheidende Achse der österreichischen Sport+Wirtschaft gegen das „Aus“ durch Corona gewehrt.
LAOLA1 hat alleine im März 2021 einige neue Partnerschaften geschlossen, wie zum Beispiel mit dem Österreichischen Schwimmverband oder die Medienpartnerschaft mit Magenta Telekom. Wie kam es zu der jeweiligen Kooperation?
Berger: Im Rahmen unserer Ressourcen und Möglichkeiten war es für uns ein ganz wichtiges Credo, gerade angesichts der neuen Herausforderungen durch Covid-19, der österreichischen Sport+Wirtschaft als langjähriger, verlässlicher und innovativer Partner wertschöpfend zur Seite zu stehen. Damit verbunden auch nach Kräften weiter in den Markt zu investieren und unsere Partnerschaften auszubauen. Neben den angeführten Beispielen konnten wir mit TAOL erstmalig einen Titelsponsor für die erste ÖFB Futsal Liga akquirieren, neue Sponsoring-Partnerschaften für die österreichischen Eishockey-Nationalteams schließen, sind eine langjährige und sehr umfassende Kooperation mit dem Austria Triathlon eingegangen und haben die Partnerschaft mit Handball Austria (Verband & Liga) weiter vertieft. Darüber hinaus haben wir mit dem Stammtisch von Andreas Ogris und „Ogerls Auge“ zwei neue, reichweitenstarke Formate ins Leben gerufen und freuen uns über steigende Zugriffszahlen im LAOLA1-Netzwerk. Sicherlich auch beflügelt durch Themen-Specials unseres Redaktions- & Verkaufsteams wie Sport & Ernährung, Sport & Bildung, Sport & Nachhaltigkeit, Sport & Digitalisierung und vielen mehr. Die Erweiterung unserer Kooperationen mit Österreichischen Sportinstitutionen spiegelt sich auch bei unserem Live Content wider. Wir freuen uns neben unserem Premium-Inhalten der zweiten Fußball-Bundesliga, die erste und zweite Herren-Handball-Bundesligen, die erste Damen-Handball-Bundesliga, die erste Tischtennis Bundesliga, die Herren- & Damen-Volleyball-Bundesligen, die Damen Basketball-Bundesliga, die Herren- & Damen-Hockey-Bundesligen, die erste Futsal-Bundesliga, die Österreichischen Schwimmmeisterschaften, die Eishockey-Nationalteam-Spiele und weitere zeigen zu dürfen.
Bereits seit 2015 ist LAOLA1 auch im linearen Fernsehen (A1 TV, simpli TV usw.) aktiv vertreten. Mit der neuen Magenta-Zusammenarbeit wird es einen kräftigen Reichweiten-Push geben. Was erhoffen Sie sich noch von Magenta als Partner?
Berger: Neben der Erweiterung unserer technischen Ausstrahlungspartner arbeiten wir derzeit sehr intensiv an unserer Content- & Sendeplanung. Wir möchten als nationaler Sport-Spartenprogramm-Sender mit österreichischem Premium-Content (Live, Highlights, Talks, Shows) unsere nächsten Ziele hinsichtlich Reichweite und Vermarktung schaffen und sehen in den kommenden Jahren ein spannendes Potential am österreichischen Medienmarkt für unser geplantes Angebot.
Welche weiteren Ziele – abgesehen von einer höheren Reichweite – möchten Sie mit den neu gewonnen Sehern/Usern erreichen?
Berger: Wir möchten vor allem für die österreichische Sport+Wirtschaft, Sportinstitutionen und Unternehmen, innovative Zugänge für deren Community Building und Fanengagement-Maßnahmen anbieten, die das mittelfristige Interesse der User treffen. Der Sportkonsum befindet sich derzeit in einem massiven Transformationsprozess, den wir mit unseren Kompetenzen entscheidend mitgestalten möchten.
LAOLA1 feierte Anfang des Jahres 20-jähriges Jubiläum mit der „20 Jahre Spirit of Sport“-Kampagne. Auf welche Meilensteine der letzten zwei Jahrzehnte blickt LAOLA1 voller Stolz zurück?
Berger: Alle Meilensteine der vergangenen 20 Jahre würden hier definitiv den Rahmen sprengen. Ich begrenze mich daher auf eine Auswahl:
- 2001 Gründung von sport1.at als Pionier der Livebild-Übertragungen auf Handies
- 2004 Launch des Livestreams auf mobilen Endgeräten – in Kooperation mit A1 weltweiter Vorreiter Erfindung der Livewette auf Livestreams
- 2007 Launch des Livestreaming-Portals www.laola1.tv
- 2008 Premiere der deutschen Bundesliga auf www.laola1.tv und Wechsel der Marke von Sport1.at auf LAOLA1.at
- 2009 Livestreaming La Liga und branchenweite Vermarktung von Livestreams für Wettanbieter
- 2010 Zusammenarbeit mit ProSiebenSat1 für die UEFA Champions League und Euroleague
- 2011 Launch der LAOLA1 App
- 2012 Gewinn der weltweiten DHL Rechte
- 2015 Live-Gang des linearen TV-Channels im Sendernetz von A1
- 2016 Übernahme und Integration in den Sportradar Konzern
- 2020 Vereinigung von LAOLA1.tv (Video) und LAOLA1.at (News) auf eine Plattform und unter eine Marke
Eine große Jubiläums-Feier wird Corona-bedingt vermutlich eher schwierig. Welche Jubiläums-Aktivitäten haben Sie ansonsten geplant?
Berger: Als Sportler und damit ausdauernde Kämpfer-Herzen glauben wir auch noch an eine Jubiläums-Feier in entsprechenden Corona-Setups. Unabhängig davon sind wir am 1. Jänner 2021 mit unserem Jubiläumslogo und unserer Jubiläums-Kampagnen-Seite gestartet. Regelmäßige Gewinnspiele sorgen für tolle Preise für unsere treuen User. So durften wir beispielsweise zu Jahresbeginn eine heiß begehrte und weltweit ausverkaufte Sony Playstation 5 verlosen – ein sehr besonderer Moment. Seit März läuft unsere 20-Jahre-Imagekampagne Online, Print, Radio und TV. Für das restliche Jahr hat sich unser Marketing- & Sales-Team noch einige Überraschungen und Benefits für unsere Community überlegt, die ich an dieser Stelle noch nicht verraten möchte.
LAOLA1 möchte im Zuge der Jubiläums-Image-Kampagne auch einen größeren Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit legen. Welche Maßnahmen schweben Ihnen da konkret vor?
Berger: Wie vorher bereits erwähnt, möchten wir mit unseren Themen-Specials Trends aufgreifen und damit Akzente am österreichischen Sport+Wirtschafts-Markt setzen. Wir freuen uns sehr, dass wir beim Thema Sport & Nachhaltigkeit mit Jörg Meixner einen profunden Kenner und Experten in diesem Bereich gefunden haben. Zusammen mit ihm versuchen wir den Usern einen Über- & Einblick zu den bahnbrechenden Entwicklungen und vielfältigen Projekten in diesem Bereich zu geben. Der Sport als bedeutender Teil unserer Gesellschaft hat in den letzten Jahren bereits einige „nachhaltige“ Weichen gestellt, die wir einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen wollen mit dem Ziel, dadurch viele weitere Initiative anzustoßen. Wir haben hierzu im Laufe der nächsten Monate einige Content-Formate geplant, die dieses Ziel aktivieren sollen.



Das könnte Sie auch interessieren