Österreichische Web Analyse 13.05.2022, 12:00 Uhr

Das Top-3-Ranking der ÖWA im April 2022: orf.at, willhaben und GMX.at

Das ORF.at-Netzwerk befindet sich wie in den Vormonaten auf Platz 1 der Online-Angebote der Österreichischen Web Analyse (ÖWA). Auf Platz 2 und 3 ebenfalls unverändert willhaben und gmx.at.
Die ÖWA-Zahlen vom April 2022
(Quelle: Pixabay)
Die ÖWA-Zahlen im April zeigen kaum Veränderungen zu den Monaten zuvor. Auf Platz 1 landete erneut orf.at mit 129.687.008 Visits, 4.717.321 österreichischen Unique Users und durchschnittlich 6 Minuten 45 Sekunden. Platz 2 geht an willhaben mit 87.772.524 Visits, 4.409.297 Unique Users und fast 10 Minuten Use Time. Der dritte Platz geht - ebenfalls unverändert - an GMX.at mit folgenden Zahlen: 65.184.536 Visits, 2.265.243 Unique User und circa 7 Minuten Use Time. Auf Platz 4 landete wie im März 2022 das krone.at Gesamtangebot mit 57.958.233 Visits, 3.272.294 Unique Users und circa 5 Minuten 45 Sekunden Use Time. Der fünfte Platz geht, auch wie im März, an das derstandard.at Network mit 40.073.858 Visits insgesamt, 2.985.614 UCs und circa 6,5 Minuten Use Time.

Unverändertes Vermarktergesellschaften-Ranking: COPE, Goldbach Audience und austria.com/plus

Insgesamt 134.889.085 Visits, 5.589.169 Unique Clients und knapp 8 Minuten Use Time verschaffen der COPE Content Performance Group erneut den ersten Platz im Ranking der Vermarktergesellschaften im ÖWA-Ranking für April 2022. Der zweite Platz geht ebenfalls unverändert an Goldbach Audience mit folgenden Zahlen: 54.890.253 Visits, 4.320.496 Unique Clients und etwas mehr als 4 Minuten Use Time. Der dritte Platz geht an austria.com/plus mit 47.341.538 Visits, 3.641.264 UCs und 3,5 Minuten Use Time.



Das könnte Sie auch interessieren